„Two And A Half Men“: ProSieben sagt bye, bye Charlie Sheen

7
26
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Es wird leerer im Strandhaus in Malibu. ProSieben zeigt am morgigen Dienstag (13. Dezember) ab 21.10 Uhr die letzte „Two And A Half Men“-Folge mit Charlie Sheen. Doch Ashton Kutcher als sein Nachfolger steht bereits in den Startlöchern.

Anzeige

Nachdem Sheen sich von der Sitcom „Two And A Half Men“ am 13. Dezember verabschiedet, bekommen auch die deutschen Zuschauer am 10. Januar Ashton Kutchers ersten Auftritt in der Sitcom „Two And A Half Men“ zu sehen. Damit läutet ProSieben bereits die neunte Staffel der beliebten Sitcom ein. In den USA konnte der Sender CBS mit Kutchers ersten Folge einen in dieser Deutlichkeit überraschenden Erfolg verbuchen: 27,8 Millionen TV-Fans waren dabei. Zum Auftakt der achten Staffel waren es noch 14,6 Millionen Zuschauer.

Sheen hatte im Mai 2005 mit 24,01 Millionen Zuschauern die bisherige Bestmarke aufgestellt. Zwar gingen nach dem Kutcher-Sensationserfolg die Einschaltquoten erwartungsgemäß zurück, pegelten sich aber bei weiterhin guten 14 Millionen Comedyfreunden ein, was den Verantwortlichen bei CBS weiterhin ein Lächeln ins Gesicht zaubert.
 
Im März wurde Charlie Sheen von Warner Brothers gekündigt (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete). Als Grund für den Abbruch der Zusammenarbeit hatten die Produzenten damals „Äußerungen, Benehmen und Zustand“ Sheens angegeben. [rh/su]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

7 Kommentare im Forum

  1. AW: "Two And A Half Men": ProSieben sagt bye, bye Charlie Sheen Ich sage dann auch bye bye! Schwerwiegende Veränderungen, gerade in einer Serie, mag ich nicht. Ohne Sheen, ohne mich.
  2. AW: "Two And A Half Men": ProSieben sagt bye, bye Charlie Sheen ich würd erstmal abwarten und dann kritisieren, mir pers. gefällts auch mit kutcher sehr gut ... war zwar gewöhnungsbedürftig aber mittlerweile gut
Alle Kommentare 7 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum