Ukraine-Krieg: ARD, Arte und RTL ändern heute Programm – diese Sendungen entfallen

10
6373
Krieg zwischen Ukraine und Russland?
Bild: Jonathan Stutz - stock.adobe.com
Anzeige

Ein ARD-Brennpunkt läuft heute zum angehenden Ukraine-Krieg, auch Arte ändert sein Programm. Bei RTL entfallen Sendungen, um Platz für ein „RTL Aktuell Spezial zu machen. Die Sonderprogramme von heute im Überblick.

Anzeige

RTL Aktuell Spezial: „Ukraine Krise – Putin schickt Panzer“ um 17.00 Uhr

Die Sendungen „RTL Aktuell“ und „Explosiv Stories“ entfallen am heutigen 22. Februar zugunsten der Sondersendung. (Quelle: RTL)

ARD-Brennpunkt:Der Russland-Ukraine-Konflikt“ um 20.15 Uhr

Wladimir Putin schafft Fakten: Er erkennt die Volksrepubliken Donezk und Luhansk in der Ost-Ukraine als unabhängig an und entsendet seit gestern Nacht auch russische Truppen in die von pro-russischen Separatisten besetzten Gebiete. Wie geht es nun in der Ukraine weiter? Und was sind Putins Plan und Motivation? Währenddessen suchen die EU und USA nach Antworten. Bundeskanzler Olaf Scholz erklärt am Mittag, dass das Projekt Nord Stream 2 vorerst gestoppt ist – weitere Sanktionen sollen folgen. Hat die Diplomatie überhaupt noch eine Chance? Oder droht bald gar ein Krieg in der gesamten Ukraine?Auch hier in Deutschland fragen sich viele Menschen, was mögliche Sanktionen gegen Russland für unsere Wirtschaft und Energieversorgung bedeuten. Diese Fragen greift der „Brennpunkt“ auf und liefert Hintergründe zum Verständnis dieses Konflikts. Moderatorin Ellen Ehni spricht live mit Bundeskanzler Olaf Scholz. (Quelle: ARD)

Programmänderung bei Arte ab 20.40 Uhr

Aus Anlass der aktuellen Entwicklungen im Konflikt zwischen der Ukraine und Russland nimmt Arte heute Abend den Doku-Zweiteiler „Krieg in Europa – Das Ukraine-Drama“ ins Programm. Die Ausstrahlung erfolgt ab 22.40 Uhr, die beiden Folgen sind bereits in der Mediathek verfügbar (Teil 1 / Teil 2). Auf arte.tv wird der Doku-Zweiteiler ergänzt um die Kollektion „Ukraine-Konflikt: Die Krise verschärft sich„, die weitere Reportagen, Analysen und Hintergrundberichte zum Konflikt im Osten Europas zusammenträgt.

Die ursprünglich für heute Abend 22.40 Uhr eingeplante Sendung „Spanien – Das entzweite Land“ wird zu einem späteren Zeitpunkt ausgestrahlt.

(Quelle: ARTE)

Bildquelle:

Anzeige

10 Kommentare im Forum

  1. "zum angehenden Krieg"? Es wird keinen Krieg geben! Es bleibt beim Säbelrasseln. Putin hat endlich die Aufmerksamkeit des Westens bekommen, mehr wollte er doch nicht.
  2. Gibt es noch eine andere RTL aktuell - Sendung als die um 18.45 Uhr? Was hätte auf arte zwischen 20.40 und 22.40 Uhr laufen sollen?
Alle Kommentare 10 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum