Umfangreiches Ersatzprogramm: Leipziger Buchmesse in TV und Radio

1
193
ARD-Forum
© MDR
Anzeige

Die Leipziger Buchmesse findet in diesem jahr erneut aufgrund der Corona-Epidemie nicht statt. MDR, ARD, 3sat und das ZDF senden zum Anlass Formate um bibliophile Menschen ein wenig für die Absage der traditionsreichen Großveranstaltung zu entschädigen.

Im Rahmen der Sonderausgabe von „Leipzig liest“ findet auch „Das Blaue Sofa“ statt. Auf dem Sofa nehmen dabei ab heute täglich Autorinnen und Autoren für Lesungen und Gespräche im Online-Livestream Platz. Mit dabei sind unter anderem Sophie Passmann, Thea Dorn, Bénédicte Savoy und Alexander Osang. 3sat zeigt dazu am Sonntag, den 30. Mai, um 11.20 Uhr eine 90-minütige Zusammenfassung, im ZDF ist ab 0.35 Uhr dann „Die lange Nacht des Blauen Sofas“, die 180 Minuten dauert, zu sehen.

Die Kultursendung „Aspekte“ widmet sich am Freitag, den 28. Mai, ebenso dem Thema Leipziger Buchmesse und begibt sich nach Senderinformationen „auf eine literarische Reise durch den Osten Deutschlands“. Dabei trifft Moderator Jo Schück in der Nähe von Schwerin die Ingeborg-Bachmann-Preisträgerin Helga Schubert und in Schwerin den Autor Björn Stefan. Ein weiteres Thema ist „der anstehende Prozesstermin um den Aufbau-Verlag“. Am Samstag, den 29. Mai, 22 Uhr Uhr, zeigt 3sat dann die Literatursendung „Unter Büchern“ mit Kritikerin Katrin Schumacher.

Weitere Beiträge der Sender zum Ersatz-Fest in Leipzig finden sich auch auf den jeweiligen Websites. Dort finden sich auch Links zu Livestreams von Lesungen, Gesprächen und anderen Formaten wie Radiobeiträgen.

Die Websites der teilnehmenden Sender im Überblick:

1 Kommentare im Forum

  1. Hier sieht man mal wieder wie super unsere ÖR zusammenarbeiten. Es gibt vier Sender, die irgendwas zur Buchmesse übertragen: 3sat, ARD, ZDF und MDR. Folglich gibt es natürlich auch vier verschiedene Websites, auf denen man Inhalte findet. Warum? Der MDR ist Teil der ARD, warum eine extra Seite? Das ZDF ist genau wie die ARD an 3sat beteiligt, warum hier ein extra Angebot? Und warum arbeiten ARD und ZDF hier getrennt? Kurzum: Warum macht man nicht ein Buchmesseportal?
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum