Nach Absage der Leipziger Buchmesse: „Blaues Sofa“-Jubiläum ab morgen im Netz

1
175
© obs/Bertelsmann SE & Co. KGaA
Anzeige

Nachdem die Leipziger Buchmesse abgesagt wurde, hatte die ARD schnell reagiert und eine virtuelle Messe ins Leben gerufen: Jetzt ziehen auch 3sat, ZDF und Co. mit dem „Blauen Sofa“ nach und bringen das eigentlich geplante 20. Jubiläums des Kultformats ins Netz.

Nachdem die Leipziger Buchmesse dieses Jahr aufgrund des Coronavirus abgesagt wurde, hat die ARD schnell reagiert und eine virtuelle Buchmesse organisiert. (DIGITALFERNSEHEN berichtete) Und auch das Kultformat „Das Blaue Sofa“ stand vor dem Aus. Bertelsmann, ZDF, Deutschlandfunk Kultur und 3sat als Partner des Literaturformats haben jetzt auch einen „Plan B“ entwickelt und entschieden, das Format ins Netz zu bringen. Das Ganze läuft unter dem Hashtag #DasBlaueSofaDigital.

Vor 20 Jahren ging es los: Am 23. März 2000 saßen die ersten Autorinnen und Autoren auf dem „Blauen Sofa“. Zur Jubiläumsausgabe sollten gut 70 Autorinnen und Autoren aus dem In- und Ausland ihre neuen Bücher vorstellen.

Jetzt lädt „Das Blaue Sofa“ seine Literaturfans ein, zwanzig der ursprünglich zur Messe geladenen Autorinnen und Autoren im Internet in moderierten Gesprächen zu erleben. Mit dabei sind John von Düffel, der bereits auf dem ersten Blauen Sofa in Leipzig saß, Lutz Seiler, Jana und Kerstin Hensel, Ingo Schulze, Ulla Lenze, Sigmar Gabriel, Abbas Khider, Karl Schlögel, Moritz von Uslar, Hasnain Kazim und Jan Roß. Zugesagt haben ebenfalls Helmut Böttiger, Thomas Sparr, Wolfgang Hirn, Patricia Hempel, Hubertus Butin, Luigi Reitani, Nepomuk Riva und die Verlegerin Constanze Neumann. 

Diese zwanzig Persönlichkeiten stehen auch stellvertretend für zwanzig Jahre des Formats. Sie nehmen zwischen dem 11. und dem 13. März auf dem Kultmöbel Platz, das dafür ins ZDF-Hauptstadtstudio zieht. Videos der Autorengespräche werden dann ab morgen, Donnerstag, den 12. März, nach und nach auf der Webseite des „Blauen Sofas“ gezeigt. Dort findet man auch weitere Informationen zu allen Veranstaltungen und den zwanzig Autorinnen und Autoren.

„Buchmessen sind die Höhepunkte des Bücherjahres: man trifft sich, entdeckt Autoren und Bücher und kommt mit den Akteuren ins Gespräch. Diese persönlichen Begegnungen lassen sich nicht ersetzen, aber wir wollen mit unseren gefilmten Blaue-Sofa-Gesprächen im Jubiläumsjahr immerhin Autoren und ihre Bücher feiern und lebendige Denkanstöße geben“, so die Organisatoren des „Blauen Sofas“. 

Mit der Verwendung der von der Buchbranche initiierten Hashtags #BuchmessevorOrt und #leidernichtLeipzig unterstützt „Das Blaue Sofa“ die Bemühungen von Verlagen und Buchhandlungen, möglichst viele Messeautorinnen und -autoren im Internet sichtbar zu machen.

Ab morgen, Donnerstag, den 12. März, ab 16 Uhr, sind die Videos mit den Autorengesprächen auf der Webseite des „Blauen Sofas“ verfügbar.

Bildquelle:

  • DasBlaueSofa: obs/Bertelsmann SE & Co. KGaA

1 Kommentare im Forum

  1. Fände es besser man würde einfach warten und die Bücher dann erst später vorstellen, denn so verbaut man sich die Chance auf eine richtige Präsentation.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum