„Volksauto des Ostens“: Trabi-Doku heute im SWR

15
221
Anzeige

Im Osten gehätschelt, im Westen verspottet: Der Südwestrundfunk widmet sich heute in einer Reportage dem Trabi.

„Der Trabi – Volksauto des Ostens“ lässt Menschen zu Wort kommen, die auf den Trabanten schwören. Durch ihre Mithilfe genießt der Trabi heute immer noch einen gewissen Kultstatus. In der Reportage sollen außerdem Arbeiter und Entwickler auftreten, die das Presspappen-Vehikel damals verbessern wollten, aber nie durften. Oder auch Trabi-Enthusiasten, die das DDR-Fahrzeug auf dessen Rennqualitäten überprüfen.

Die Reportage gibt es heute von 16 bis 16.45 Uhr im SWR Fernsehen zu sehen. Wer die Ausstrahlung verpasst hat oder nicht so lange warten will, kann den Film auch in der ARD Mediathek und auf dem Marktcheck-YouTube-Kanal streamen.

Bildquelle:

  • trabant: SWR

15 Kommentare im Forum

  1. Und im Westen fuhr man bis in die 80er Jahre ein Auto was die Nazis initiert hatten mit einem Antriebskonzept ebenso aus dieser Zeit. Warum wird das nicht vom Südwestrundfunk thematisiert? Als der Trabant raus kam, war er modern mit Frontantrieb und damals ausreichendem Platzangebot inkl. Kofferraum. Das man später keine Weiterentwicklungen mehr machen dürfte, steht auf einem anderen Blatt.
Alle Kommentare 15 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum