„Warrior“: Staffel 2 der Martial-Arts-Serie bald bei Sky

0
264
© Sky/2020 Home Box Office, Inc.
Anzeige

Der actiongeladene Kampf um die Vormachtstellung der Gangs von Chinatown geht weiter. Schon im Oktober kommt die Originalfassung auf Abruf, später auch linear auf Deutsch.

Anfang der 70er-Jahre ersann Kung-Fu-Legende Bruce Lee eine Serie über einen chinesischen Immigranten, der sich allein mit seinen Kung-Fu-Fertigkeiten in den USA durchschlägt. Doch das Studio lehnte ab – und klaute die Idee für eine amerikanischere Version: „Kung Fu“. So zumindest die Sichtweise der Familie Lee. 50 Jahre später wurden die Ideen Lees dann doch noch umgesetzt: als „Warrior“, unter anderem von Lees Tochter Shannon und Jonathan Tropper („Banshee – Small Town. Big Secrets.“). Jetzt geht die Serie in die zweite Runde.

Bei Sky Ticket und Sky Q ist die Originalfassung in der Nacht vom 2. auf den 3. Oktober abrufbar. Ab 18. Dezember laufen die zehn Folgen wahlweise auf Deutsch bei Sky Atlantic, immer freitags ab 20.15 Uhr in Doppelfolgen.

Das  düstere, actionreiche Krimidrama spielt während der brutalen Tong-Kriege in San Franciscos Chinatown des späten 19. Jahrhundert. Ah Sahm (Andrew Koji), ein Wunderkind der Kampfkünste, emigrierte unter mysteriösen Umständen von China nach San Francisco. Dort stellt er seinen Wert als Kämpfer unter Beweis und wird zum Axtmann für die Hop Wei, eine der mächtigsten Tongs (chinesische Familie des organisierten Verbrechens) von Chinatown. Die zweite Staffel folgt den rivalisierenden Chinatown Tongs, die inmitten der wachsenden anti-chinesischen Stimmung, die sie alle zu vernichten droht, um die Vorherrschaft kämpfen.

Bildquelle:

  • warrior sky: Sky

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum