Wegen Corona-Fällen: Arte-Nachrichten entfallen dieses Wochenende

0
290
© Frédéric MAIGROT
Anzeige

Infolge mehrerer COVID-19-Fälle im Team der Nachrichtensendung „Arte Journal“ passt der deutsch-französische Kanal an diesem Wochenende die Produktion seines täglichen Magazins an.

Deshalb entfallen die beiden Ausgaben am heutigen Samstag, den 21. März, am Sonntag (22. März). Anstatt dessen werden zwei Reportagen ausgestrahlt. Das „Arte Journal“ wird im Fernsehen ab Montag wieder zur gewohnten Uhrzeit zu sehen sein. Über arte.tv setzt der Kultursender seine Berichterstattung jedoch fort.

Die Arte-Nachrichten werden in der Sender-Zentrale in Straßburg hergestellt und laufen normalerweise montags bis freitags um 19.20 Uhr und am Wochenende um 19.10 Uhr. Straßburg ist die Hauptstadt der Region Grand Est, die von der Corona-Pandemie schwer betroffen ist.

Anstelle des „Arte Journals“ werden folgende Programme gesendet:

Samstag, 21. März, 19.10 Uhr – „Arte Reportage“: Argentinien: Gletscher in Gefahr Reportage von Nathalie Georges, Elsa Kleinschmager, Juliette Igier, Diego Eiguchi und Fred Grimm ARTE G.E.I.E, Frankreich 2020, 25 Min.

Sonntag, 22. März, 19.10 Uhr – „Arte Reportage“: Argentinien: Neue Gegner des Glyphosat Reportage von Nathalie Georges, Eric Bergeron, Juliette Igier, Anselmo Estrada, Nico Munoz und Fred Grimm ARTE G.E.I.E, Frankreich 2018, 25 Min.

Bildquelle:

  • Arte5: © Frédéric MAIGROT

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum