Wolfgang Schäuble kommt heute zu „lesenswert“ im SWR

0
223
Wolfgang Schäuble bei lesenswert SWR
© SWR
Anzeige

Am Donnerstag stellt Wolfgang Schäuble sein neues Buch „Grenzerfahrungen – Wie wir an Krisen wachsen“ bei „lesenswert“ im SWR vor.

„Natürlich ärgert mich der Rollstuhl, und vieles andere vermisse ich zwischendurch auch mal. … Aber ich kann nicht sagen, dass ich die letzten 30 Jahre, wenn ich das nicht erfahren hätte, glücklicher gewesen wäre.“, so Wolfgang Schäuble.

Ganze 30 Jahre nach dem Attentat, das Schäuble an den Rollstuhl fesselte, zieht der dienstälteste Abgeordnete des deutschen Bundestags eine positive Bilanz seines Lebens. Über persönliche Erfahrungen spricht er in der kommenden Ausgabe „lesenswert“ mit Denis Scheck.

Am Donnerstag, 24. Juni, geht es dann im SWR aber auch um Schäubles neues Buch „Grenzerfahrungen – Wie wir an Krisen wachsen“. Damit will er Leser dazu ermutigen, über die Zukunft zu streiten.

„Ich habe Fehler gemacht, aber nicht die, die man mir unterstellt hat.“

Wie der Titel des Buchs schon vermuten lässt, erzählt Schäuble von seinen eigenen Grenzerfahrungen. Da wäre zum Beispiel der Bruch mit Helmut Kohl. Und dann ist da noch sein persönlicher Tiefpunkt im Jahr 2000: der Rücktritt als CDU-Vorsitzender wegen einer Spendenaffäre.

Wolfgang Schäubles „Grenzerfahrungen“

In seinem Buch „Grenzerfahrungen“ befasst sich Schäuble mit den großen Fragen der Zeit. Mit Persönlichkeiten wie Maja Göpel, Ivan Krastev oder Armin Nassehi diskutiert er über den Umgang mit begrenzten Ressourcen. Aber auch die Exzesse der Globalisierung und den Schutz der Lebensgrundlagen sind Themen.

In Anbetracht der Pandemie, die viel in Frage stellt, stößt das Buch die Debatte darüber an, was es wertzuschätzen gilt. Außerdem geht es darum, ob und wie unserem Denken und Handeln eine neue Richtung gegeben werden sollte.

Juli Zeh zu Gast bei „lesenswert“

Darüber hinaus sprechen Juli Zeh und Denis Scheck über Bernd Stegemanns Thesen in dessen Buch „Die Öffentlichkeit und ihre Feinde“. Außerdem nimmt Scheck Christa Wolfs „Kassandra“ in den „Anti-Kanon“ auf, in dem die „schlechtesten Bücher der Weltgeschichte“ versammelt sind.

„lesenswert“ im Fernsehen

Am Donnerstag, 24. Juni, 23.15 Uhr ist unter anderem Wolfgang Schäuble bei „lesenswert“ im SWR zu sehen. Und bereits ab Mittwoch, 23. Juni, 10 Uhr, ist die Sendung in der ARD-Mediathek und auf der SWR-Webseite verfügbar. Nach Ausstrahlung ist die Ausgabe dann mindestens ein Jahr in der Mediathek verfügbar.

Bildquelle:

  • wolfgangschaeubleswr: SWR

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum