ZDF korrigiert: Lanz wollte Gottschalk nicht angreifen

1
21
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Am Wochenende hatte der neue „Wetten, dass…?“-Moderator Markus Lanz mit seiner Kritik an Gottschalk für großen Wirbel gesorgt. Nun stellte das ZDF klar, dass Lanz seinen Vorgänger keineswegs angreifen wollte, viel mehr seibei der Autorisierung des Interviews ein Fehler gemacht worden.

„Ich bin mir ganz sicher, dass er „Wetten, dass ..?“ schaden will“ – Diese Kritik des neuen Show-Moderators Markus Lanz an seinem Vorgänger Gottschalk hatte in den vergangenen Tagen für reichlich Aufregung gesorgt. Dabei standen solch harsche Worte gar nicht in der Absicht des Moderators. Vielmehr wurde seine Aussage durch einen Fehler des ZDF verfälscht, wie ZDF-Sprecher Alexander Stock am Samstag klar stellte. 

Eigentlich hätte es heißen müssen: „Ich bin mir ganz sicher, dass er ‚Wetten, dass..?‘ nicht schaden will“. Aus nicht nachvollziehbaren Gründen sei das Wort „nicht“ aber im Zuge der Autorisierung des Interviews gelöscht worden. Dieser Fehler sei den Verantwortlichen leider nicht aufgefallen.
 
Nachdem Thomas Gottschalk die erfolgreiche ZDF-Show Anfang des Jahres verlassen hatte, übernimmt Markus Lanz nun die Aufgabe, durch die Show zu führen. Seinen Einstand gibt der neue „Wetten, dass…?“-Moderator am 6. Oktober. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum