3D-Qualität: „Transformers“-Regisseur bittet Kinos um Mithilfe

8
8
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Kinobesucher bemängeln eine zunehmend schlechtere Bildqualität bei 3D-Filmen. Um technische Probleme bei seinem jüngsten Actionfilm „Transformers 3“ zu vermeiden, hat Regisseur Michael Bay nun US-amerikanische Kinos angeschrieben.

Oftmals würden 3D-Filme in Lichtspielhäusern zu dunkel dargestellt, schrieb Bay in einem Brief an Kinobetreiber, den der Branchendienst „Deadline“ am Sonntagabend (Ortszeit) veröffentlichte. Deshalb hätten er und sein Team bei der Nachproduktion von „Transformers 3“ zahlreiche Techniken genutzt, um dieses Problem zu beseitigen. Das Bild des Films sei nun „wesentlich schärfer“ und besitze „intensivere Farben“ als andere 3D-Produktionen, betonte Bay.

Doch die Produktionstechnik allein könne nicht für eine gute Darstellung in den Kinosälen sorgen, sagte Bay. Es sei von „höchster Bedeutung“, dass die Vorführer in den Kinos die Projektoren in korrekter Weise auf das Filmmaterial einstellten, so der Regisseur. Dies sei in der Vergangenheit oft nicht geschehen. Der Filmemacher appelierte deshalb an die Kinobetreiber, deisem Aspekt bei den Aufführungen besondere Aufmerksamkeit zu widmen.

Studios beklagten zuletzt das schwindende Interesse der Zuschauer an 3D-Filmen (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Diesen Trend wolle man nun stoppen, hieß es weiter. Dabei sei es aber wichtig, dass alle Beteiligten zusammenarbeiteten. Die Filmführer der Kinos stellten dabei ein besonders wichtiges Glied in der Kette dar, weil ihre Erfahrung bei der Bedienung der Projektoren für die Qualität der Filme ausschlaggebend sei.

Bei „Transformers“ handelt es sich um eine Comicadaption, bei der transformierbare Roboter im Mittelpunkt stehen. Der erste Teil der Reihe kam 2007 in die Kinos und spielte weltweit 706,2 Millionen Dollar ein. Der dritte Film läuft hierzulande am 29. Juni an. In den USA feiert „Transformers 3“ zwei Tage später seine Kinopremiere. [dm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

8 Kommentare im Forum

  1. AW: 3D-Qualität: "Transformers"-Regisseur bittet Kinos um Mithilfe "Der dritte Film läuft hierzulande am 29. Juni an. In den USA feiert Transformers 3 zwei Tage später seine Kinopremiere." Nanu. Seit wann startet denn ein Hollywoodfilm zuerst in Europa und erst danach in den USA?
  2. AW: 3D-Qualität: "Transformers"-Regisseur bittet Kinos um Mithilfe Tja, Weltpremiere war sogar in Moskau: Transformers: Weltpremiere auf dem grnen Teppich – Die Bilder klatsch-tratsch.de
  3. AW: 3D-Qualität: "Transformers"-Regisseur bittet Kinos um Mithilfe Also, die meisten Filme starten hier einfach schonmal Donnerstags (Transformers 3 Mittwochs) und in den USA in der Regel Freitags, wenn ich nicht irre ? Ergo, wenn dem so ist wie ich geschrieben habe, findet ein "Zeitgleicher" Start Weltweit in Deutschland früher statt Interessant finde ich aber an der News 2 dinge, 1. Das ein Regisseur die Filmvorfuerher anschreibt, bei uns ist das gang und gebe, dass wir die Helligkeit dem Film anpassen. 3D muss nicht dunkel und Farb/Kontrastarm sein, das geht schon lange besser... wenn man seine Technik kennt. 2. Die Filmreihe Transformers ist KEINE Comic Adaption ! Sondern "inspiriert" vom Hasbro Spielzeug... so steht es sogar am Ende der Filme jeweils....
Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum