Paramount: „Star Trek 12“ ab Mai 2013 in 3D in den US-Kinos

0
18
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Das Filmstudio Paramount Pictures hat angekündigt, dass der mittlerweile zwölfte „Star Trek“-Film am 17. Mai in 3D die US-Kinos kommt. Wie bei dem Vorgängerstreifen aus dem Jahr 2009 wird erneut der Komponist Michael Giacchino für den Soundtrack verantwortlich sein.

Anzeige

Ursprünglich hatte Paramount den Kinostart für den Sommer 2012 geplant. Weil Regisseur J.J. Abrams allerdings mit der Produktion des Mystery-Streifens „Super 8“ beschäftigt war, musste der Release um ein Jahr verschoben werden. Wie das Studio am Freitagvormittag (Ortszeit) mitteilte, wird „Star Trek 12“ in den USA am 17. Mai anlaufen. Ein deutscher Kinostart ist derzeit noch nicht bekannt. Erfahrungsgemäß findet dieser allerdings zeitnah zum US-Release statt.

Die Dreharbeiten würden im Januar des kommenden Jahres beginnen, so Paramount. Fans können sich nicht nur auf tolle Geschichten, sondern auch auf gute Musik freuen. Nachdem er bereits den Soundtrack zu „Star Trek“ aus dem Jahr 2009 entwickelte, wird erneut der Komponist Michael Giacchino („Super 8“, „Cars 2“, „Cloverfield“) für die klangliche Untermalung sorgen.
 
Bei dem Film, der im Zuge eines Neustarts des erfolgreichen SF-Franchises unter dem Titel „Star Trek 2“ in die Kinos kommen soll, handelt es sich um die mittlerweile zwölfte Verfilmung der beliebten Fernsehserie. Vor zwei Wochen wurde bekannt, dass der US-Schauspieler Benicio del Toro den Gegner von James T. Kirk spielen wird. Neben ihm werden wie schon beim Vorgängerstreifen Zoe Saldana, Chris Pine und Simon Pegg vor der Kamera stehen. [dm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum