„Wonder Woman“ wird zur bösen Stiefmutter bei Disney

0
541
© 2020 WBEI. WONDER WOMAN TM & © DC/ Sky Deutschland
Anzeige

„Wonder Woman“-Star Gal Gadot freut sich auf eine Bösewichtrolle in einer Disney-Verfilmung.

„Ich bin so aufgeregt. Ich würde so gerne mehr verraten“, erzählte die Schauspielerin über ihr Mitwirken in einem geplanten Schneewittchen-Remake am Rande der Premiere für ihren neuen Film „Red Notice“, wie das US-Branchenblatt „Variety“ am Freitag berichtete. Gadot hatte laut Medienberichten kürzlich den Zuschlag als die böse Königin in der neuen Realverfilmung des Märchenklassikers «Snow White» bekommen. Regisseur Marc Webb („The Amazing Spider-Man“) soll 2022 mit den Dreharbeiten beginnen.

Disney legt „Snow White“ neu auf

Das Disney Studio hatte bereits im Juni die Hauptrolle von Schneewittchen an den jungen Nachwuchsstar Rachel Zegler vergeben. Zegler (20) ist ab Dezember in ihrer ersten großen Rolle in Steven Spielbergs „West Side Story“-Remake zu sehen.

Schon seit 2016 plant Disney eine Realverfilmung von „Snow White“ nach dem Märchenklassiker der Gebrüder Grimm um das schöne Schneewittchen, die böse Königin-Stiefmutter und die hilfsbereiten Zwerge. 1937 hatte das Studio mit «Schneewittchen und die sieben Zwerge» seinen ersten abendfüllenden Zeichentrickfilm herausgebracht.

  • Wer Gal Gadot im Warner-Kinofilm „Wonder Woman“ noch nicht kennt, kann den Film im Rahmen einer Sky-Mitgliedschaft ohne Zusatzkosten anschauen: Im Paket Sky Cinema ist der Marvel-Film nämlich enhtalten. Wer über Sky Q verfügt, kann den Hochglanz-Streifen sogar in UHD anschauen.

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • wonderwoman: © 2020 WBEI. WONDER WOMAN TM & © DC

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum