„Das Gefangenenexperiment“: Starttermin für neues Joyn-Format steht

20
163
Anzeige

Der Comedian Slavik Junge produziert mit Joyn nach einer Publikumsabstimmung das Format „Das Gefangenenexperiment“. Start ist im November.

Orange ist die neue Farbe für seine Bratinas und Bratans. Social-Media-Star, Produzent und zweifacher Comedypreis-Gewinner Mark Filatov alias Slavik Junge kommt gemeinsam mit Joyn und seiner Produktionsfirma Bratan Productions dem Wunsch seiner Fans nach. Er produziert im Rahmen der umfangreichen Partnerschaft ein weiteres Original: Ab dem 26. November 2021 gibt es „Das Gefangenenexperiment“ kostenlos und exklusiv auf Joyn. Das Format wählte seine Community in einem interaktiven Voting auf den zweiten Platz dicht hinter seinem kürzlich erschienen Erfolgsformat „Nicht erregen„.

Das Stanford-Prison-Experiment des Wissenschaftlers Philip Zimbardo schlug in den 70er Jahren große Wellen. Die Teilnehmenden des Experimentes wurden per Zufall in Wärter*innen und Gefangene eingeteilt. „Das Gefangenenexperiment“ lehnt sich an das kontroverse Experiment an und ist eine Neuauflage der etwas anderen Art. Comedypreis-Gewinner Slavik Junge möchte auf humorvolle Weise herausfinden, was passiert, wenn zwölf, zufällig in die entsprechenden Gruppen aufgeteilte Personen mehrere Tage in Haft verbringen. In dem neuen Joyn Original tritt er als eigenwilliger Gefängnisdirektor auf und führt zusammen mit einer Verhaltenspsychologin Tests und Challenges mit den Teilnehmenden durch.

Neben eskalierenden Konflikten und interessanten Erkenntnissen verspricht Joyn den typische Humor von Slavik Junge. Die Streaming-Plattform zeigt ab dem 26. November 2021 wöchentlich zwei neue Folgen der siebenteiligen Miniserie. Bei Joyn Plus+ sind zum Start bereits alle Folgen verfügbar. „Das Gefangenenexperiment“ wird von Bratan Productions gemeinsam mit Odeon Entertainment, ein Unternehmen der Leonine Studios exklusiv für Joyn produziert.

Quelle: Leonine Studios

Bildquelle:

  • bratan: Joyn

20 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 20 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum