Reichlich Erotik im Juli in der Arte-Mediathek

0
20731
Penelope Cruz Diva im Spiegel Dokumentation Arte
©Fox Searchlight Pictures/ Arte G.E.I.E.
Anzeige

Der diesjährige popkulturelle Sommerschwerpunkt „Summer of Passion“ verspricht große Gefühle. Über sieben Wochenenden zeigt Arte diverse Spielfilme, Dokumentationen und Konzertauftritte von Erotik bis Umwelt.

Anzeige

Eine Vielzahl der Programme des „Summer of Passion“ ist schon seit dem 1. Juli online in der Arte-Mediathek verfügbar. Vom 8. Juli bis zum 21. August erfolgt dann auch die lineare Austrahlung von manchen der folgenden Titel im Arte-TV-Programm.

Janet Jacksons Nippelgate – Die Geschichte eines Skandals

2004 brach ein Kulturkrieg aus, als das Publikum des Super Bowls während der Halbzeitshow dabei zusah, wie Justin Timberlake für eine Millisekunde die Brust von Janet Jackson entblößte. Es folgte ein landesweiter Aufruhr. Janet Jacksons Karriere war nach dem Zwischenfall nicht mehr dieselbe. Justin Timberlakes Berühmtheit wuchs über Nacht. Die Doku untersucht, welche gesellschaftspolitischen und kulturellen Strömungen eine solche Schockreaktion bedingten und inwiefern sich eine vermeintlich harmlose Geste auf eine der erfolgreichsten Popmusikerinnen der Geschichte auswirkte. Die Dokumentation ist vom 1. Juli bis zum 4. Dezember in der Arte-Mediathek verfügbar.

Tommy Lee und Pamela: Liebe, Sex und ein Videotape

Sie sind das Skandalpärchen schlechthin und haben in der Boulevardpresse regelmäßig für Schlagzeilen gesorgt: Playmate Pamela Anderson und Rock ’n‘ Roller Tommy Lee. Von der Liebe auf den ersten Blick über zahlreiche Exzesse bis hin zur Blitzhochzeit und einem öffentlich gemachten Sextape – die Liebesgeschichte der beiden ist von Leidenschaft und Extremen geprägt. Die Dokumentation „Tommy Lee und Pamela“ zeigt die Höhen und Tiefen ihrer Beziehung und den popkulturellen Zeitgeist der 90er Jahre. Sie ist vom 8. Juli bis zum 12. September auf arte.tv online

Penélope Cruz: Diva im Spiegel

Penélope Cruz verkörpert Sinnlichkeit wie kaum eine andere Schauspielerin. Der Aufstieg zum Hollywoodstar gelang ihr nicht nur dank ihrer schauspielerischen Leistungen, sondern auch durch die Aufmerksamkeit von Boulevardzeitschriften, die sie unter anderem zur „Sexiest Woman Alive“ kürten. Für ihre Rollen erhielt sie zahlreiche Preise. Das Porträt über die wahrscheinlich wichtigste Schauspielerin des spanischen Kinos ist vom 8. Juli bis zum 12. September in der Arte-Mediathek verfügbar.

Magic Mike

Wenn Magic Mike und seine Jungs die Bühne betreten, rastet das Publikum aus, denn Mike arbeitet als Striptease-Tänzer. Eines Tages freundet er sich mit dem 19-jährigen Adam an und schlägt ihm vor, ins Geschäft einzusteigen. Der Film gewährt authentische Einblicke in die Männestriptease-Szene Amerikas und basiert auf Erlebnissen von Hauptdarsteller Channig Tatum, der früher tatsächlich als Stripper gearbeitet hat. „Magic Mike“ spielte an den Kinokassen weltweit mehr als 167 Millionen US-Dollar ein. Den Spielfilm kann zwischen dem 10. und 16. Juli in der Arte-Mediathek angeschaut werden.

Son

Aylins Leben ändert sich schlagartig, als ihr Mann bei einem Flugzeugabsturz verschwindet. Doch kurz darauf findet sie heraus, dass er nie an Bord des Fluges war. Der Thriller von Berkun Oya, in dem sich Liebesgeschichten, Lügen und dunkle Geheimnisse zu einem Puzzle zusammenfügen, spielt zwischen dem Iran und der Türkei. Die Serie wurde in über dreißig Länder verkauft und gilt als Beweis dafür, dass türkische Serien mit ihrer Mischung aus Drama, Liebesgeschichte und Thriller den lateinamerikanischen Telenovelas längst den Rang abgelaufen haben. Der „Summer of Passion“ zeigt die Serie „Son“ ausschließlich online in der Arte-Mediathek für fast ein ganzes Jahr, vom 8. Juli 2022 bis zum bis 9. Juni 2023.

Die Nacht, als die Flut kam – Protokoll einer Klimakatastrophe

Die Flutkatastrophe im Ahrtal in der Nacht vom 14. auf den 15. Juli 2021 hat das ganze Land in Schock versetzt. Ein Jahr darauf rekonstruiert „Die Nacht, als die Flut kam“ die Geschehnisse anhand von Erzählungen der Menschen, die in dieser Nacht Schreckliches erlebten. Davon ausgehend weitet sich die Perspektive auf die globale Ebene: Inwieweit war das Hochwasser eine Folge des Klimawandels? Der Dokumentarfilm ist ab sofort online und bleibt bis zum 25. September in der Arte-Mediathek.

Insektenkiller – Wie Chemieriesen unser Ökosystem zerstören

Ursprünglich als Schutz vor Insekten gedacht, werden Neonikotinoiden, systematische Insektizide, mittlerweile zu einer echten Bedrohung für ebendiese. Seit den 1990er Jahren ist die Gesamtbiomasse der Insekten um 75 Prozent gesunken. Weil die kleinen Lebewesen aber eine zentrale Rolle als Bestäuber und Teil der Nahrungskette spielen, zieht dieser extreme Rückgang ganze Ökosysteme in Mitleidenschaft. Doch nicht nur Insekten werden von den Chemikalien bedroht, sondern auch die Gesundheit des Menschen. Die Dokumentation „Insektenkiller“ ist im Zuge des „Summer of Passion“ bereits online gegangen und kann bis zum 3. August in der Arte-Mediathek aufgerufen werden.

Dust Bowl – Die Jahrhundertdürre

Die Ereignisse der 1930er Jahre in der sogenannten Dust Bowl stellen eine der größten Naturkatastrophen in der Geschichte der USA dar. Die vierteilige Serie des Dokumentarfilmers Ken Burns (2012) erzählt anhand von verblüffenden Originalaufnahmen, wie die Hoffnung vieler Menschen im Staub versank. Zugleich porträtiert sie eine Gesellschaft im Angesicht multipler Krisen und ist damit aktueller denn je. Ken Burns hatte Anfang der 1990er bereits die sehr sehenswerte neunteilige Dokumentarfilmreihe „Der Amerikanische Bürgerkrieg“ entworfen und produziert. „Dust Bowl – Die Jahrhundertdürre“ ist im Rahmen des „Summer of Passion“ ausschießlich online in der Arte-Mediathek verfügbar, allerdings auch für ein ganzes Jahr, vom 5. Juli 2022 bis zum 29. August 2023.

Quelle: Arte

Bildquelle:

  • Penelope Cruz Summer of Passion Arte: Arte, Fox Searchlight Pictures
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum