Fußball-Woche im TV: Heute zwei Live-Spiele im Free-TV

0
12044
Bild: © pressmaster - Fotolia.com
Bild: © pressmaster - Fotolia.com
Anzeige

Fußball gespielt wird auch diese Woche, wenn auch weniger als sonst – am Dienstag dafür sogar zweimal im Free-TV. Aber auch MagentaSport und DAZN bieten dieser Tage Live-Fußball.

3. LIGA: Am heutigen Dienstag wird eine Begegnung des 5. Spieltags nachgeholt, die coronabedingt ausfallen musste. Dabei empfängt der MSV Duisburg ab 19 Uhr den Halleschen FC. Zudem läuft zur aktuellen Stunde auch noch die letzte Partie des 10. Spieltags zwischen den beiden Aufsteigern SC Verl und VfB Lübeck (seit 19 Uhr). Beide Spiele sind live und exklusiv bei MagentaSport zu sehen.

NATIONALMANNSCHAFT:

Vom Absteiger zum Gruppen-Krösus? Die Nationalmannschaft kann mit einem Unentschieden im letzten Länderspiel des Jahres in Spanien Platz eins in der Nations League sichern. Bundestrainer Joachim Löw reist mit seinem Kader am Montag nach Sevilla. Dort steht dann am Dienstag (20.45 Uhr/ARD) das Duell der jeweils dreimaligen Europameister an. Als Gruppensieger würde sich die DFB-Auswahl für das Final-Turnier im Oktober 2021 qualifizieren. Zudem würde man in der Qualifikation für die WM 2022 in eine Fünfergruppe gelost werden und sportlich kaum wertvolle Partien gegen einen ganz schwachen Gegner vom Format Andorra oder San Marino vermeiden.

Für Löw hätte ein Sieg eine besondere Note. Spanien ist die letzte große Fußball-Nation, gegen die er in mehr als 14 Jahren als Bundestrainer noch kein Pflichtspiel gewinnen konnte.

Um diese Trophäe geht es bei der noch ziemlich umstrittenen Nations League © UEFA

WEITERE NATIONS-LEAGUE-ENTSCHEIDUNGEN: Am Mittwoch werden auch in den Gruppen 1 und 2 der Liga A in der Nations League die ermittelt. In Gruppe 2 passiert dies quasi in einem Finale zwischen Belgien und Dänemark (20.45 Uhr, DAZN). In Gruppe 1 können sogar noch drei Mannschaften Erster werden. Wobei Italien (gegen Bosnien-Herzegowina) die besten Karten zu haben scheint. In einem weiteren Duell stehen sich Polen und die Niederlande gegenüber.

Bereits am Dienstag wird parallel zum Deutschland-Spiel auch der Gewinner der Gruppe 4 gekrönt. Dieser steht jedoch im Gegensatz zu den anderen Gruppen mit Weltmeister bereits fest, da man vor dem letzten Spieltag gegenüber Europameister Portugal drei Punkte Vorsprung hat, sowie auch den direkten Vergleich bereits gewonnen hat. Alle internationalen Begegnungen der Nations League sind bei DAZN live zu sehen.

U21 EM-QUALIFIKATION:

Nach dem kuriosen Testspiel gegen Slowenien mit drei Elfmetern und gleich sechs Debüts wird es am Dienstag (18.15 Uhr/ProSieben MAXX) wieder ernst(er) für die U21. In Braunschweig tritt die Auswahl von Trainer Stefan Kuntz fünf Tage nach dem 1:1 gegen den EM-Gastgeber zum abschließenden Qualifikationsspiel gegen Wales an.

Die deutschen Aussichten auf die Endrundenteilnahme sind hervorragend. Der EM-Zweite Deutschland führt seine Gruppe an und würde mit schon 15 Punkten auch im Vergleich zu anderen Gruppenzweiten gut liegen. Die Gruppenersten und die fünf besten Gruppenzweiten qualifizieren sich für die in zwei Teilen ausgetragene Europameisterschaft im kommenden Jahr in Slowenien und Ungarn.

„Ich konzentriere mich auf den Dienstag. Danach kümmere ich mich um den Modus“, so Kuntz gegenüber der Deutschen Presseagentur, der 2017 mit seinem Team Europameister wurde.(dpa/bey)

Bildquelle:

  • UEFA_NationsLeague1: © UEFA
  • Fussball: © pressmaster - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum