Googles Stadia ist da – 42 Spiele zum Start

3
626
© Google Stadia

Der Cloud-Gaming-Dienst Stadia von Google ist diese Woche gestartet Derzeit gibt es 42 Spiele.

Zum Start ist die Premiumversion Stadia Pro für 9,99 Euro monatlich verfügbar, die dann 4K-Auflösung, HDR und 5.1-Sound bietet. Zum Start erhält man sowohl Destiny 2 als auch Samurai Showdown sowie Rabatte auf einige Spiele.

Wer sich mit einer 1080p-Auflösung, SDR und 2.1-Sound zufrieden gibt, kann den Dienst dann im nächsten Jahr auch kostenlos nutzen und muss dann nur noch die Kosten für die Spiele beisteuern.

Bei Stadia müssen die Spiele im Gegensatz zu Kontrahenten wie Steam nun nicht mehr installiert werden, sondern werden aus der Cloud gestreamt. Sie liegen auf den Rechnern des Unternehmens und sind so mit einem Zugang überall verfügbar.

Wer die Spiele auf dem Fernseher oder per Smartphone spielen möchte, muss sich weitere Hardware von Google anschaffen. Notwendig ist der Chromecast Ultra für 79 Euro und der von Google entwickelte Stadia Controller für 69 Euro.

Die Sache hat allerdings auch einen Haken. Ohne zusätzliche Hardware kann man Stadia nur im Browser spielen. Dazu muss kann man dann auch PS4- oder Xbox-Controller mit dem Computer verbinden.

Für 129 Euro können Spielefans derzeit bei Google ein Startpaket aus Stadia-Controller und Google Chromecast Ultra erwerben. Im Paket ist auch ein Gutschein für drei Monate Stadia Pro enthalten.

Stadia kann zur Zeit nur auf den aktuellen Pixel-Smartphones von Google gespielt werden und soll später dann auch für andere Smartphones verfügbar sein.

Derzeit sind für Stadia folgende Spiele verfügbar:

  • Assassin’s Creed Odyssey
  • Attack on Titan 2: Final Battle
  • Baldur’s Gate 3
  • Borderlands 3
  • Cyberpunk 2077
  • Darksiders Genesis
  • Destiny 2: The Collection
  • Destroy All Humans!
  • DOOM
  • DOOM Eternal
  • Dragon Ball Xenoverse 2
  • Farming Simulator 19
  • Final Fantasy XV
  • Football Manager 2020
  • Get Packed
  • Ghost Recon Breakpoint
  • Gods & Monsters
  • GRID
  • GYLT
  • Just Dance 2020
  • Kine
  • Marvel’s Avengers
  • Metro Exodus
  • Mortal Kombat 11
  • NBA 2K20
  • Orcs Must Die! 3
  • Rage 2
  • Red Dead Redemption 2
  • Rise of the Tomb Raider: 20 Year Celebration
  • Samurai Shodown
  • Shadow of the Tomb Raider: Definitive Edition
  • Supercross 3
  • Supershot
  • The Crew 2
  • The Elder Scrolls Online
  • Thumper
  • Tom Clancy’s The Division 2
  • Tomb Raider: Definitive Edition
  • Trials Rising
  • Watch Dogs Legion
  • Windjammers 2
  • Wolfenstein: Youngblood

Bildquelle:

  • Google_Stadia3: © Google Stadia

3 Kommentare im Forum

  1. Stadia startet mit 22 Spielen und nicht mit 42 . Spiele wie u.a Cyberpunk 2077 oder Watch Dogs Legion sind noch nicht mal veröffentlicht aber schön das man die Spiele bei Digitalfernsehen schon spielen kann
  2. -Assassin’s Creed Odyssey -Cyberpunk 2077 -Ghost Recon Breakpoint -Gods & Monsters -Metro Exodus -Rage 2 -Tom Clancy’s The Division 2 -Watch Dogs Legion -Wolfenstein: Youngblood Wären die Spiele, die (ich) für gut oder für die Zukunft interessant halte. 10€/Monat...naja und dann nur als ASP, also ferngesteuert....u.i. Wird wohl eher eine Totgeburt.
  3. Das glaub ich noch nicht mal . Nächstes Jahr kann man Stadia auch nutzen ohne die 10 Euro bezahlen zu müssen . Bei Playstation must du auch bezahlen wenn du Online Spielen willst ähnlich ist es bei Stadia ,die 10 Euro sind quasi ähnlich wie Playstation plus . Für mich ist das schon interessant , ich spiel die Spiele sowieso nur einmal durch und danach verstauben die im Schrank ,so spar ich mir wenigstens die ca. 500 Euro für eine nextgen Konsole . Es wird genug Leute geben die einfach das ein oder andere Spiel durchspielen wollen ohne sich dafür extra Hardware zu legen zu müssen und die Einstiegshürde ist um einiges kleiner wenn man nicht erst ein paar Hundert Euro für eine Konsole bzw für ein PC ausgeben muss.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!