MagentaTV im neuen Jahr: 2022 startet mit britischen Highlights

0
5647
magentatv ulmen yardim telekom
Anzeige

Das neue MagentaTV-Jahr geht direkt mit britischer Unterhaltung los: Im Januar gibt es gleich zwei spannende Mini-Serien aus Großbritannien.

In „A Very British Scandal“ dreht sich alles um einen berüchtigten, britischen Scheidungs- und Sexskandal in den 1960er Jahren. Mindestens genauso spannend ist der Dreiteiler „Time“. Hier muss ein englischer Gefängniswärter eine schwerwiegende Entscheidung treffen, da er von einem der gefährlichsten Häftlinge erpresst wird. So kommt es zu einer unerwarteten Allianz mit einem neuen Insassen, der von tiefen Schuldgefühlen geplagt wird.

„A Very British Scandal“: Adelsskandal in Starbesetzung

Die Mini-Serie „A Very British Scandal“ konzentriert sich auf die Scheidung des Herzogs und der Herzogin von Argyll im Jahr 1963. Die öffentliche Austragung ihrer Trennung führt damals zu einem der berüchtigtsten und schonungslosesten Gerichtsverfahren des 20. Jahrhunderts. Vor allem die für ihre Ausstrahlung, Schönheit und ihren Stil berühmte Herzogin Margaret beherrscht monatelang die britischen Schlagzeilen – denn sie muss sich mit schweren Vorwürfen herumschlagen. Diese reichen von Fälschung und Diebstahl über Gewalt und Drogenkonsum bis hin zu Bestechung. Ein eindeutiges Polaroid-Foto, das die Herzogin beim Seitensprung mit einem Unbekannten zeigt, wird dann zum Auslöser der skandalösen Scheidung. Dabei spielt sich der gesamte Rosenkrieg inmitten des Blitzlichts der Medien der 1960er Jahre ab. Bis heute munkelt die Presse, mit wem Herzogin Margaret (gespielt von Claire Foy, „The Crown“) ihren Ehemann (Paul Bettany, bekannt aus der „Avengers“-Reihe) wohl betrogen hat.

MagentaTV-Kunden finden die drei Episoden von „A Very British Scandal“ direkt seit 1. Januar exklusiv in der Megathek.

„Time“: Dreiteiliges Gefängnisdrama mit Sean Bean bei MagentaTV

Was ist nötig, um im harten Gefängnisalltag zu überleben? Genau diese Frage wirft die Serie „Time“ auf. Die spannende Geschichte stellt die Themen Prinzipientreue und Bestrafung in den Mittelpunkt: Eric (Stephen Graham, „The North Water„) ist Gefängniswärter und stets bemüht, die ihm anvertrauten Menschen zu schützen. Als einer der Insassen diese Schwäche erkennt, steht Eric vor einer unmöglichen Wahl. Er muss sich zwischen seinen Prinzipien und der Liebe zu seiner Familie entscheiden. Auch Neuhäftling Mark (Sean Bean, „Game of Thrones“) wird im Gefängnis mit Gewalt und Drohungen konfrontiert. Dabei plagen ihn ohnehin die Schuldgefühle des Verbrechens, das ihn erst in Haft brachte. „Time“ begleitet die beiden Männer bei ihrem persönlichen Kampf mit Moral und Recht.

Ab 27. Januar stehen dann alle drei Folgen von „Time“ zum flexiblen Abruf in der Megathek bereit.

Quelle: Deutsche Telekom

Hinweise:

Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das jedoch keinerlei Auswirkung.

Dieser Artikel wurde erstveröffentlich am 20. Dezember 2021.

Bildquelle:

  • df-magentatv1: Deutsche Telekom

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum