23 Jahre nach „Peep!“: Verona Pooth ab heute wieder mit eigener TV-Show

0
645
Verona Pooth
© Deutsche Telekom
Anzeige

Die Telekom hat einige Highlights bei MagentaTV für Anfang 2023 verkündet. Zuvor startet aber heute eine neue Talkshow mit Verona Pooth.

Anzeige

Am heutigen 16. Dezember feiert „Verona Pooth – More than Talking“ seine Premiere bei MagentaTV in der Megathek. In dem MagentaTV Original trifft Verona Pooth verschiedene Menschen, um über deren Leben zu sprechen. In der ersten Folge steht etwa die Begegnung mit Schwimmstar Franziska van Almsick bevor, wie die Telekom am Dienstag ankündigte.

Van Almsick erster Gast von Verona Pooth

Darüber hinaus hat das Unternehmen einen Vorgeschmack auf kommende Programmhighlights der ersten beiden Monate des Jahres 2023 gegeben. So startet im Januar etwa die neue Serie „Hotel Portofino“ (26. Januar), die in die Welt der italienischen Riviera in den 1920er-Jahren eintaucht. Bereits am 19. Oktober erschien derweil bei MagentaTV „The Last Faust“. In dem Film verlagert Regisseur Philipp Humm Goethes Dramenklassiker „Faust“ in das Jahr 2059.

Am 1. Februar startet auf der Streaming-Plattform zudem mit „The Father“ ein preisgekröntes Demenzdrama, für das Hauptdarsteller Anthony Hopkins mit dem Oscar ausgezeichnet wurde. Als weitere Highlights im Programm hebt die Telekom die mexikanische Thriller-Serie „Señorita 89“ (5. Februar) und das historische Krimidrama „Das Geständnis der Frannie Langton“ (12. Februar).

Quelle: Deutsche Telekom

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum