Mai-Highlights in der MagentaTV Megathek

0
549
© Magenta TV
Anzeige

Freundschaft, die auf die Probe gestellt wird, kriminelle Machenschaften eines Bürgermeisters und Liebe, die alle Standesunterschiede überwindet: Auch im Mai warten einige Highlights für Serienfans in der MagentaTV Megathek.

Die Geschichte der beiden Freundinnen Lila und Lenù geht weiter: Am 7. Mai startet die zweite Staffel der italienischen Drama-Serie „Meine geniale Freundin – Die Geschichte eines neuen Namens“ in der MagentaTV Megathek – exklusiv und ohne Zusatzkosten. Die Serie basiert auf der Quadrologie von Elena Ferrante.

Außerdem geht noch eine weitere italienische Literaturverfilmung in die nächste Runde: Die auf den Romanen von Antonio Manzini basierende Serie „Rocco Schiavone“ kehrt am 13. Mai mit einer dritten Staffel zurück. Pro Woche ist jeweils eine neue Folge in der MagentaTV Megathek verfügbar – immer direkt nach der Ausstrahung über den Fox-Channel.

Kommissar Rocco Schiavones Leben steht Kopf: Die Pläne seines besten Freundes Sebastiano, den Mörder seiner Frau Adele zu töten, wurden an die Polizei verraten. Seither steht Sebastiano unter Hausarrest und will nicht mehr mit Rocco sprechen, denn er hält ihn für den Informanten. Als Rocco erfährt, dass ausgerechnet seine Geliebte ihn heimlich überwacht und über Sebastiano berichtet hat, bricht er den Kontakt ab. Er schließt sich daraufhin in seiner Wohnung ein und will nun seinen ersten neuen Fall vom Sofa aus lösen.

Packend geht es auch in Chicago zu: Bürgermeister Tom Kane (Golden Globe-Preisträger Kelsey Grammer) ist der König von Chicago und regiert die Stadt mit eiserner Hand. Täuschung, Skandal und Verrat gehen Hand in Hand mit Kanes Politik. Solange er die Arbeit erledigt, schauen die Menschen weg. Obwohl er der effektivste Bürgermeister seit langem ist, verbirgt Kane ein dunkles Geheimnis. Er leidet unter einer degenerativen Störung des Gehirns und kann seinem Gedächtnis, seinen engsten Verbündeten und sogar sich selbst nicht mehr trauen.

Die ersten beiden Staffeln von „Boss“ sind ab dem 1. Mai in der MagentaTV Megathek ohne Zusatzkosten verfügbar.

Die spanische Dramaserie „Velvet“ nimmt die Zuschauer mit ins Madrid der späten 1950er Jahre: Nach seinem Studium in London kehrt Alberto, der Sohn des Besitzers eines luxuriösen Modehauses „Galerías Velvet“, zurück. Dort verliebt er sich erneut in seine Jugendliebe Ana, die dort inzwischen als Schneiderin arbeitet. Doch der Standesunterschied legt den beiden immer wieder Steine in den Weg.

Die erste Staffel von „Velvet“ ist ebenfalls ab 1. Mai in der MagentaTV Megathek ohne Zusatzkosten verfügbar.

Bildquelle:

  • bossmagenta: Magenta TV

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum