Neue Feuerwehr-Serie startet heute im MDR

22
326
MDR Feuerwehr-Serie Lebensretter inside – Feuer- und Rettungswache Chemnitz 2
© MDR/Nica Schreiber
Anzeige

Mit der fünfteiligen Feuerwehr-Serie „Lebensretter inside – Feuer- und Rettungswache Chemnitz 2“ startet der MDR ein Spin-off der TV-Reihe „Lebensretter“.

Anzeige

Ab sofort können die Rettungseinsätze der Chemnitzer Berufsfeuerwehr in der ARD-Mediathek hautnah miterlebt werden. Acht Minikameras gewähren einen Einblick in den Alltag der Einsatzkräfte. Um Freiwillige Feuerwehren geht es ab dem 11. Juli, denn dann veranstalten MDR JUMP und das MDR-Nachmittagsprogramm die Sommeraktion „Fit wie die Feuerwehr“.

„Lebensretter inside“ hat mehrere Wochen lang ein Team der Feuer- und Rettungswache 2 der Chemnitzer Berufsfeuerwehr begleitet. Dort arbeiten vier Frauen und 26 Männer. Die fünf Folgen (je circa 25 Min.) der Serie nehmen das Publikum mit auf ihre Rettungseinsätze. Die Zuschauerinnen und Zuschauer sind u.a. hautnah beim Löschen eines Feuers in einem Wohngebiet dabei oder erleben die Rettungsarbeiten nach dem Sportunfall eines Mountainbikers. Dass ein Einsatz auch tragisch enden kann, zeigt eine Höhenrettung. In jeder Folge berichten die Retterinnen und Retter dabei nicht nur von Beruflichem, sondern erzählen auch über ganz Persönliches, wie ihrer Motivation für den Job. Abseits der Einsätze gewähren sie außerdem Einblicke in ruhige Momente ihres Alltags auf der Wache – zum Beispiel in das Kochen für 30 Rettungskräfte. Statt 30 werden hier wegen des großen Hungers 60 Portionen benötigt.

„Lebensretter inside“ zeichnet sich durch seine unmittelbare Erzählweise aus der Perspektive der Rettungskräfte aus. Dies erreicht das Produktionsteam u.a. durch den Einsatz von acht Minikameras. Sie sind in den Fahrzeugen und am Körper der Einsatzkräfte montiert. Zudem werden die Geschichten nicht von einem Sprecher, sondern ausschließlich von den Protagonistinnen und Protagonisten erzählt. Die Geschichten der Feuer- und Rettungswache Chemnitz 2 werden auch in drei 45-minütigen Folgen im MDR-Fernsehen ausgestrahlt. Diese sind ab heute jeweils donnerstags um 20.15 Uhr zu sehen.

Die Filme über die Arbeit der Chemnitzer Berufsfeuerwehr bilden den Auftakt für eine Reihe von MDR-Angeboten rund um das Thema Brandschutz und die Arbeit der Feuerwehr. Auf dem Youtube-Kanal von „Einfach genial“ wird es ab Ende Juni ein Spezial „Feuerwehrerfindungen“ geben. Am 5. Juli, 19.50 Uhr, sind diese auch Thema in der TV-Ausgabe des MDR-Erfindermagazins. Zudem starten die Redaktion des MDR-Nachmittagsprogramms und MDR JUMP am 11. Juli die zweiwöchige Sommeraktion „Fit wie die Feuerwehr“ und besuchen Freiwillige Feuerwehren in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Im Fokus steht dabei das Ehrenamt und die Sorgen und Wünsche der Freiwilligen Feuerwehrmänner und -frauen. Aber auch der Sportsgeist kommt nicht zu kurz: Auf einem ganz besonderen Fitnessparcours geht es um den Titel „Fitteste Feuerwehr Mitteldeutschlands“.

Quelle: MDR

Bildquelle:

  • df-mdr-feuerwehr: MDR
Anzeige

22 Kommentare im Forum

  1. Lustig wäre ja mal eine Serie über die zahlreichen Freiwilligen Feuerwehren in Deutschland. Saufen für die Sicherheit der Bevölkerung :ROFLMAO:
  2. Na lass das die mal nicht hören. Ich glaube du hast eine völlig falsche Vorstellung von der FFW und was die so leistet. Hoffe du wirst sie niemals brauchen.
  3. Wenn dein Haus/Wohnung das nächste mal brennt - lass es/sie abbrennen - bist ja nicht gezwungen sie zu rufen. Ich gönne jedem Feuerwehr man sein Bier, oder auch mal zehn.
Alle Kommentare 22 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum