Netflix arbeitet an Asterix-Serie

4
456
Asterix und Idefix
© SUPER RTL
Anzeige

Der beliebte kleine Gallier Asterix und sein Kumpel Obelix bekommen eine Netflix-Serie, die lose an die Geschehnisse von „Operation Hinkelstein“ beziehungsweise dessen Comic-Vorlage „Der Kampf der Häuptlinge“ angelehnt ist.

Herauskommen soll die 3D-Animationsserie voraussichtlich 2023, wie Netflix am Mittwoch mitteilte. Als Produzenten fungieren Hachette’s Les Editions Albert René, die auch die Idefix-Serie verantworten, die noch dieses Jahr im Dezember zu Super RTL kommen soll (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

Die Regie übernimmt der Franzose Alain Chabat, der bereits die Real-Verfilmung „Asterix & Obelix: Mission Kleopatra“ mit Gérard Depardieu verantwortete. Dominique Bazay, Director, Original Animation bei Netflix, erzählte in dem Statement des Streamingdienstes, dass er sich bereits seit Jahren mit den Leuten bei Albert René über eine Asterix-Serie ausgetauscht habe. Das Produkt, dass dabei nun herausgekommen ist, ist eine Adaption des Comics „Der Kampf der Häuptlinge“. Schon der Trickfilm „Operation Hinkelstein“ nahm sich dieser Ausgabe als Vorlage an.

Bis zum jetzigen Zeitpunkt sind bereits 38 Asterix-Comics erschienen, der erste 1961. Noch dieses Jahr folgt die Nummer 39 (DF-Bericht zum Asterix-Jahr 2021). Veröffentlichungstermin ist der 21. Oktober.

Asterix Obelix Idefix
Asterix, Obelix und Idefix befinden sich auf dem Weg zu Netflix, zuvor kommt aber noch die 39. Comc-Ausgabe heraus. Bild: Egmont Ehapa Media GmbH/© 2021 LES EDITIONS ALBERT RENE

Bildquelle:

  • df-asterix-obelix: Egmont Ehapa Media GmbH/© 2021 LES EDITIONS ALBERT RENE
  • Asterix-Obelix: © SUPER RTL

4 Kommentare im Forum

  1. Yeah, ich frage mich bis heute noch, warum noch niemand eine Asterix Serie gemacht hat. Super Rtl macht ja nun ne Serie über Idefix.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum