Netflix erklärt Schimpfwörter – mit Nicolas Cage

2
210
Anzeige

Gestern wurde ein neues Netflix-Dokuformat mit dem Titel „History Of Swear Words“ angekündigt, das sich mit Gebrauch und Geschichte der Schimpfwörter befasst. Moderator? Nicolas Cage!

Der Hollywood-Star ist ja gerne mal für seine schräge Rollenwahl bekannt, aber diese Ankündigung ist selbst für Nicolas Cage-Verhältnisse erstaunlich. In dem ersten Ausschnitt zu „History Of Swear Words“ (oben zu sehen) bepinselt der Schauspieler in bester Bob Ross-Manier eine Leinwand und philosophiert über das weibliche Geschlechtsorgan.

Sechs Folgen mit jeweils 20 Minuten Länge soll die neue Netflix-Serie umfassen. Wie das Branchenblatt Hollywood Reporter meldete, soll sich jede Folge um die Ursprünge und die Bedeutung eines etablierten Kraftausdrucks drehen. Konkret sind das „fuck“, „shit“, „bitch“, „dick“, „pussy“ und „damn“. Bellamie Blackstone (I Love You, America, @midnight) soll als Showrunner fungieren. Verschiedene Comedians und Wissenschaftler sollen dabei in der Show auftreten und über die Schimpfwörter philosophieren.

Als Starttermin für die Comedy-Doku-Reihe „History Of Swear Words“ hat Netflix den 5. Januar 2021 angesetzt. Alle Neugierigen müssen sich also gar nicht mehr lang gedulden, bis dieses Geschichtsbuch der etwas anderen Art aufgeschlagen wird.

2 Kommentare im Forum

  1. Auf das Format haben wir doch alle gewartet... und Nicolas Cage ist ja wohl auch nichts mehr peinlich... Wer englische Schimpfworte lernen will, dem empfehle ich den Southparkfilm im englischen Original! Inklusive dem Klassiker, Kyles Mom: [MEDIA=youtube]i9AT3jjAP0Y[/MEDIA]
  2. Macht wenig Sinn Sprichwörter aus dem englischen zu übersetzen, die gibts hier so in der Regel ja nicht. Wer denk sich so etwas nur aus?!
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum