Netflix: Neuzugang in Allzeit-Top-3-Serien

1
6628
Netflix
Anzeige

Die True-Crime-Thrillerserie „Dahmer – Monster: Die Geschichte von Jeffrey Dahmer“ gehört jetzt nach „Squid Game“ und „Stranger Things“ zu den Top 3 Netflix-Serien überhaupt.

Anzeige

Die Serie sei in ihrer vierten Woche (10. bis 16. Oktober) weitere 122,8 Millionen Stunden gestreamt worden. „Dahmer“ komme seit Veröffentlichung am 21. September auf 824,2 Millionen Gesamtstunden, teilte Netflix im kalifornischen Los Gatos am Montag mit.

Lesen Sie bei Interesse ebenfalls den DIGITAL FERNSEHEN-Artikel vom Wochenende: „Netflix: Bislang bester deutschsprachiger Serienstart“

Damit schob sich „Dahmer“ mit Evan Peters als Serienmörder in der Hauptrolle nun auch vor die fünfte Staffel der spanischen Serie „Haus des Geldes“ und beide Staffeln der US-Historienserie „Bridgerton“.

Netflix-All-Time-Top-5 werden ergänzt durch „Haus des Geldes“ und „Bridgerton“

Die südkoreanische Thriller-Serie „Squid Game“ ist unangefochten nach wie vor die erfolgreichste Netflix-Serie weltweit in ihren ersten 28 Tagen gewesen. Andere Zahlen gibt der Streamingdienst nicht heraus. Sie wurde im September/Oktober 2021 gut 1,65 Milliarden Stunden gestreamt. Die vierte Staffel der US-Mysteryserie „Stranger Things“ wurde in den ersten vier Wochen 1,35 Milliarden Stunden angesehen.

„Dahmer“ beruht auf wahren Begebenheiten

Die drittplatzierte Serie „Dahmer“ ist wegen ihrer Brutalität und ihres Psycho-Thrills sehr umstritten. Der echte Serienkiller Jeffrey Dahmer gestand einst nach seiner Festnahme, 17 junge Männer zwischen 1978 und 1991 ermordet zu haben. Er war als Milwaukee-Kannibale berüchtigt und kam 1994 im Gefängnis mit 34 Jahren ums Leben.

Bildquelle:

  • df-netflix-n: Netflix
Anzeige

1 Kommentare im Forum

  1. "Die drittplatzierte Serie „Dahmer“ ist wegen ihrer Brutalität und ihres Psycho-Thrills sehr umstritten." "Brutal" ist die nicht wirklich, da die Morde nicht explizit gezeigt werden. Spielt sich fast alles im Kopf der Zuschauer ab.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum