„Picard“: Diese Star Trek-Kultfigur kehrt in den neuen Folgen zurück

18
3279
Anzeige

John de Lancie alias Q gehört zum Cast der neuen Staffel „Star Trek: Picard“. Dies wurde feierlich auf dem Star Trek Day bekanntgegeben. Und auch Jeri Ryan als Seven of Nine und Brent Spiner (Data) sind wieder mit dabei.

Während de Lancie auch wieder in seine stets Verwirrung stiftende alte Rolle des Q zurückkehren wird, schlüpft Spiner jedoch nicht mehr ins Data-Kostüm. Stattdessen wird der in „Star Trek: Das nächste Jahrhundert“ als Android-Offizier zum Kult gewordene Darsteller im weiteren Verlauf der Serie nur noch als Datas „Bruder“ zu sehen sein. Spiners Hauptpart in „Picard“ ist nämlich die Rolle des Dr. Altan Inigo Soong, leiblicher Sohn des Erbauers von Data, Dr. Noonian Soong. Der 72-jährige kann somit von sich behaupten, alle Soongs inklusive Adroid-Adoptivsohn Data gespielt zu haben.

Rückkehrer John de Lancie wurde neben Hauptdarsteller Sir Patrick Stewart auch zu dem „Picard“-Panel zugeschaltet:

Die Figur Q ist eine der beliebtesten unter eingefleischten Star Trek-Fans und tauchte auch schon in vielen anderen Serien des Franchises auf. Nun kehrt de Lancie aber sozusagen zu seinen Q-Wurzeln zurück und macht fortan wieder Picard das Leben schwer.

Moderiert wurde der virtuelle Star Trek Day im Übrigen von niemand geringerem als Will Wheaton. Vielen noch bekannt aus seiner Rolle als Teenager Wesley Crusher an Bord der Enterprise in „Star Trek: Das nächste Jahrhundert“ oder seinen Auftritten in „The Big Bang Theory“.

Die Dreharbeiten zur zweiten Staffel „Picard“ sind laut Paramount bereits im Gange, einen Ausstrahlungstermin nannte man jedoch noch nicht. Die Serie ist hierzulande bei Amazon Prime zu sehen:

18 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 18 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum