RTL Zwei entfernt „Frauentausch“-Folgen wegen homophoben Aussagen

21
418
@ RTL Zwei
Anzeige

Weil üble Beschimpfungen gegen eine lesbische Reality-Darstellerin zu sehen waren, nimmt RTL Zwei erst einmal alle Episoden der Reihe „Frauentausch“ aus der Streamingplattform TVNow.

„Im nächsten Schritt werden wir unser Archivmaterial sukzessive durchprüfen“, sagte ein Sendersprecher am Donnerstag. „Dafür werden bis auf weiteres keine Inhalte von ‚Frauentausch‘ mehr auf TVNow verfügbar sein. Die Inhalte auf weiteren Plattformen prüfen wir ebenfalls genau.“ Zuvor hatten das Portal „watson.de“ und andere Online-Medien berichtet.

In der Nacht zu Dienstag hatte RTL Zwei eine ältere „Frauentausch“-Episode ausgestrahlt. Dort äußert sich eine Kandidatin, die ihren Familienalltag tauscht, lesbenfeindlich über eine homosexuelle Frau aus der Sendung. Pikant: Die TV-Konserve lief ausgerechnet in der Nacht nach dem Internationalen Tag gegen Homophobie.

„Dass den Äußerungen in der besagten Folge ohne Einordnung eine Fläche gegeben wurde, ist ein bedauerlicher Fehler und darf nicht passieren“, sagte der Sendersprecher. „Dafür bitten wir um Entschuldigung. Wir haben die Folge für jegliche Verwendung gesperrt. Sie wird weder in Gänze noch in Ausschnitten weiter gezeigt und wurde kurz nach der TV-Ausstrahlung auch auf TVNow offline genommen.“

Text: dpa/ Redaktion: JN

Bildquelle:

  • RTL_Zwei_blauweiss_2019: @ RTL Zwei

21 Kommentare im Forum

  1. Eigentlich sollte "Frauentausch" aus dem Programm genommen werden und nicht nur zwei Folgen. Dass es dafür immer noch ein Publikum gibt finde ich persönlich traurig.
  2. RTL00 konstruiert sich mal wieder einen "Skandal" um im Gespräch zu bleiben. Die ganzen Dialoge sind doch so vorgegeben.
  3. eigentlich Ironie pur. Das Ganze nennt sich "Reality TV". Wenn aber die Reality zu realistisch wird, muss man es löschen :sneaky: Weil Homophobie gibt's ja gar nicht :unsure:
Alle Kommentare 21 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum