Streaming-Herbst: Was kommt nach „Ringe der Macht“ und „House of the Dragon“?

0
1947
Streamingdienste © Netflix / Disney / Amazon / Apple TV
© Netflix / Disney / Amazon / Apple TV
Anzeige

Der Herbst ist bei den Streaming-Diensten stets eine wichtige Saison für neue Filme und Serien. Vieles steht in den Startlöchern, darunter „Das Haus der Träume“, der Monroe-Film „Blond“, die Sisi-Serie „Die Kaiserin“ und neue Staffeln von „Babylon Berlin“ und „The Crown“.

Anzeige

Streamingdienste schlachten Erfolge gerne aus, recyceln viel, produzieren Sequels und Prequels. Sky und Wow haben seit kurzem zum Beispiel den „Game Of Thrones“-Ableger „House Of The Dragon“ im Programm, Disney+ seit Mai die „Star Wars“-Serie „Obi-Wan Kenobi“ und Amazon Prime Video hat jetzt die Serie „Der Herr der Ringe – Die Ringe der Macht“ im Programm.

In den kommenden Wochen stehen auch neue Staffeln einiger Serienhits an, darunter „The Walking Dead“ (ab 3. Oktober wöchentlich eine der finalen acht Folgen bei Disney+) „Barbaren“ (2. Staffel bei Netflix ab 21. Oktober), „Enola Holmes“ (2. Staffel bei Netflix ab 4. November) und „The Handmaid’s Tale“ (5. Staffel ab 10. November bei Magenta TV).

Was das Streamingjahr nach dem Sommer noch so bringt – eine Auswahl:

Das Haus der Träume„: In dieser Serie bei RTL+ ab 18. September mit Naemi Florez, Ludwig Simon, Nina Kunzendorf und Alexander Scheer geht es um das frühere Berliner Kaufhaus Jonass und eine Liebe über gesellschaftliche Grenzen hinweg. Das Jonass-Gebäude in der Torstraße 1 in Berlin-Mitte war später Zentrale der Hitlerjugend und zu DDR-Zeiten SED-Zentrale. Heute befindet sich darin das Soho House, ein Privatclub-Hotel . Die Serie fügt sich ein in den Boom der in Berlin spielenden Historienserien („Babylon Berlin“, „Charité“, „Deutschland 83“ etc.).

Prisma„: In dieser italienischen Amazon-Original-Serie ab 21. September suchen die beiden Zwillingsbrüder Marco und Andrea (Mattia Carrano in einer Doppelrolle) ihre Identität. Ihre Reise zur Selbstfindung und zwischen Gender-Normen ist Coming of Age anno 2022.

Marilyn Monroe: Biopics boomen immer wieder mal. Jetzt bringt Netflix ab 23. September den Spielfilm „Blond“ von Andrew Dominik über die vor 60 Jahren gestorbene Hollywood-Ikone Marilyn Monroe. Als literarische Vorlage für die Filmbiografie diente ein Roman von Joyce Carol Oates aus dem Jahr 2000. Die Titelrolle spielt Ana de Armas.

Lesen Sie hierzu auch den DIGITAL FERNSEHEN-Artikel „Das nicht jugendfreie Biopic über Marilyn Monroe – Blonde

„Blonde“-Trailer:

Die Kaiserin„: Sissi jetzt also auch bei Netflix – am 29. September startet die Serie „Die Kaiserin“ (international: „The Empress“). In sechs Episoden über die bayerische Elisabeth am Hofe in Wien stellen Devrim Lingnau und Philip Froissant das Kaiserpaar dar. Konkurrent RTL+ hatte seine „Sisi“-Serie mit Dominique Devenport und Jannik Schümann schon im Dezember 2021 lanciert.

The Greatest Beer Run Ever„: Mit einem Staraufgebot von Zac Efron, Russell Crowe und Bill Murray erzählt der Film (ab 30. September bei Apple TV+) von einer angeblich wahren Begebenheit im Vietnam-Krieg. Chickie will einem Kumpel als Zeichen seines Beistands ein Stückchen Heimat ins Kriegsgebiet bringen: amerikanisches Dosenbier.

My Best Friend’s Exorcism„: In diesem 80er-Jahre-Film (Amazon Original Movie verfügbar ab 30. September) gehen die Highschool-Freundinnen Abby und Gretchen baden. Doch danach ist Gretchen plötzlich launisch und reizbar. Und immer wieder passiert Bizarres. Ist die Freundschaft der Schülerinnen stark genug gegen den Teufel?

„Babylon Berlin“ kommt zurück

Liv Lisa Fries auf der Berliner Straße
Foto: Frédéric Batier/X Filme/ARD Degeto/Sky_Beta

Babylon Berlin„: Inhaltlich orientiert sich die vierte Staffel der bombastischen Berlin-Serie am Buch «Goldstein» von Volker Kutschers Krimi-Zyklus. Die Handlung spielt im Winter 1930/31, als sich die Weltwirtschaftskrise so richtig verschärft. Passt vielleicht dieses Jahr sehr gut. Ab 8. Oktober jeweils samstags um 20.15 Uhr in Doppelfolgen auf Sky One und über Sky Q und Wow auf Abruf. Die ARD sendet die Staffel wie gewohnt später – erst 2023.

Ze Network„: RTL+ hat für Herbst diese Action-Comedy-Serie angekündigt, in der sich David Hasselhoff und Henry Hübchen selbst spielen. Während eines Theater-Engagements bei Berlin geraten die Altstars ins Zentrum einer Agentenverschwörung.

Im Westen nichts Neues„: Der Antikriegsklassiker von Erich Maria Remarque wurde bislang zweimal verfilmt. Die erste in den USA im Jahr 1930 entstandene Version bekam damals einen Oscar als bester Film. Die Neuverfilmung von Edward Berger, die nach kurzer Kinoauswertung dann ab 28. Oktober bei Netflix ins Programm kommen soll, ist von Gremien als deutscher Kandidat für den besten internationalen Film für die Oscar-Verleihung 2023 ins Rennen geschickt worden.

The Crown„: Serienfans waren schon für 2021 gespannt auf Imelda Staunton, die in der fünften Staffel der Netflix-Serie „The Crown“ Königin Elizabeth II. spielt. Doch es dauerte ein Jahr länger – nun kommen die neuen Folgen im November. Staunton folgt Olivia Colman und Claire Foy in der Rolle der Queen. Staffel 6 ist bereits beschlossen. Allerdings handelt es sich dann wohl um die letzte Staffel der Serie.

1899„: Neues von den „Dark“-Machern Jantje Friese (Drehbuch) und Baran bo Odar (Regie) ist schon länger angekündigt: Die Mystery-Thrillerserie „1899“ mit Andreas Pietschmann und Emily Beecham soll nun Ende 2022 verfügbar sein. Auswanderer treffen darin auf ihrem Weg nach Amerika auf ein rätselhaftes anderes Schiff.

Wednesday„: Die fiktive Addams Family ist seit den 1930er Jahren Kult, es gab Serien und Kinofilme. Jetzt bekommt die todessehnsüchtige Sadistentochter namens Wednesday ihre eigene Netflix-Serie. Mastermind dahinter ist niemand Geringeres als Tim Burton („Mars Attacks!“, „Edward mit den Scherenhänden“, „Alice im Wunderland“).

Pinocchio„: Oscar-Preisträger Guillermo del Toro („Shape of Water – Das Flüstern des Wassers“) bringt im Dezember seine düstere „Pinocchio“-Nacherzählung, die er ins faschistische Italien der 1930er Jahre verlegt, bei Netflix heraus. Del Toro nennt sein in der Stop-Motion-Technik gedrehtes Herzensprojekt eine „kleine Fabel über Liebe, Leben und Ungehorsam“. Stars wie Ewan McGregor, Cate Blanchett und Christoph Waltz leihen den Charakteren im Original ihre Stimmen.

Mord im Auftrag Gottes„: Die True-Crime-Serie erzählt die Geschichte eines Verbrechens, das sich 1984 im US-Bundesstaat Utah ereignete. „Spider Man“-Star Andrew Garfield muss sich mit den blutigen Folgen religiösen Fundamentalismus‘ auseinandersetzen. In den USA lief die Miniserie (Original: „Under the Banner of Heaven“) bereits im April an. Im Dezember geht sie bei Disney+ auch in Deutschland an den Start.

Logo des Films Glass Onion: A Knives Out Mystery
Foto: Netflix

Glass Onion – A Knives Out Mystery„: Der neue Whodunit-Krimi (Wer hat es getan?) ist eine Fortsetzung von Rian Johnsons „Knives out“ – wieder mit Daniel Craig als Detective Benoit Blanc. Diesmal reist er nach Griechenland, um einem rätselhaften Mordfall auf den Grund zu gehen. Wieder gibt es eine Gruppe dringend Tatverdächtiger (diesmal dargestellt von Stars wie Edward Norton, Janelle Monáe, Kate Hudson). Geplanter Start auf Netflix ist am Tag vor Heiligabend.

[Gregor Tholl]

Bildquelle:

  • babylon-berlin-4: Frédéric Batier_ X Filme_ARD Degeto_Sky_Beta
  • glassonion: Netflix
  • streamingdienste: Netflix / Amazon / Disney / Apple
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum