„Takeshi’s Castle“: Amazon legt Kult-Show neu auf

0
1083
Fernseher, Amazon Prime Video, Popcorn
© JorgeEduardo - stock.adobe.com
Anzeige

Der japanische Game-Show-Klassiker „Takeshi’s Castle“ soll im kommenden Jahr sein großes Comeback auf dem heimischen Fernsehbildschirm feiern.

Anzeige

Bald kann man wieder dabei zusehen, wie eine Gruppe Schmerzbefreiter allerlei Hürden überwindet, durch Schlamm und Morast robbt oder auch mit Bällen abgeschossen wird. Wie Amazon diese Woche ankündigte, wird die Kult-Show „Takeshi’s Castle“ bei Prime Video neu aufgelegt. 2023 sollen die neuen Folgen im Streaming zu sehen sein, ließ der Streamingdienst auch auf Twitter verlauten.

In der japanischen Show versuchen die Kandidatinnen und Kandidaten, das Schloss von Takeshi einzunehmen und müssen dabei einen meist spektakulär absurden Parcours meistern. Das Original mit Takeshi Kitano lief erstmals in den 80er-Jahren auf dem Sender TBS und wurde zum echten Exportschlager, auch in Deutschland. Hierzulande war die Show mit über 100 Folgen ab 1999 erstmals bei DSF zu sehen, später dann bei RTLZwei, Comedy Central und Nitro. Nach den Ablegern „Takeshi’s Castle Thailand“ und „Takeshi’s Castle Indonesia“ folgt nun ein weiteres Reboot des Formats.

Neben „Takeshi’s Castle“ hat Amazon in dieser Woche außerdem gleich mehrere neue Originals für den japanischen Markt angekündigt, berichtet das Deadline-Magazin. Dazu gehören etwa eine Adaption der Serie „Modern Love“ sowie die Horror-Comedy „My Undead Yokai Girlfriend“, ist dem Bericht zu entnehmen. Das „Takeshi’s Castle Project“, so der vorläufige Arbeitstitel, soll laut Deadline im kommenden Jahr Prime-Mitgliedern auf über 240 Märkten weltweit zur Verfügung stehen.

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert