„The Mandalorian“: Großes Staffelfinale ab heute bei Disney+

2
1107
Bild: Disney

Die größte Originalproduktion beim neuen Disney-Streamingdienst geht heute in ihr achtes und vorerst letztes Kapitel. Ein spannungsgeladenes Finale mit vielen Feuergefechten – und lang erwarteten Enthüllungen.

Der Mandalorianer, ein in Stahl gehüllter Kopfgeldjäger und Ritter einer nahezu ausgestorbenen Kriegerkultur, muss sich im Finale der ersten Staffel der neuen „Star Wars“-Serie auf Disney+ seinem bisher bedrohlichsten Feind stellen: Ein von Giancarlo Esposito großartig dargestellter imperialer Kriegsverbrecher mit diabolisch-adligem Gestus fährt große Geschütze auf und setzt alles daran, den mysteriösen Schützling des Gadget-beladenen Antihelden in seine behandschuhten Hände zu bekommen.

Nachdem Regie-Legende Werner Herzog mit einem Auftritt als ehemaliger imperialer Offizier und seinem unverkennbaren deutschen Akzent die Riege der Bösewichte bereits zu Beginn der Serie würdig vertrat, kommt mit Esposito zum Ende ein Erzfiesling vom Fach dazu: Seine Rolle als kaltblütiger Drogenbaron und Fastfood-Restaurantbetreiber Gus Fring in „Breaking Bad“ schrieb schließlich bereits TV-Geschichte. Zuletzt war Esposito in der gleichen Rolle erneut im „BB“-Spinoff „Better Call Saul“ zu sehen – und macht jetzt auch bei Disney+ seinen Kompetenzen wieder alle Ehre.

Alle acht Folgen und damit die komplette erste Staffel von „The Mandalorian“ sind ab heute beim Streamingdienst abrufbar – und den Fans brennen einige Fragen unter den Nägeln: Wird der Mandalorianer endlich seinen Helm abnehmen? Wer ein bisschen gelesen hat, weiß zwar bereits, dass „Game of Thrones“- und „Narcos“-Star Pedro Pascal unter der Beskar-Rüstung steckt – in „The Mandalorian“ war das Gesicht des amerikanischen Shootingstars bislang allerdings noch nicht zu sehen. Ebenso blieb der titelgebende Kopfgeldjäger in echter Italowestern-Manier bislang namenlos: Man nannte ihn schlicht „Mando“.

Eines darf bereits verraten werden: So manch eine Frage des Publikums wird im actionreichen Staffelfinale von „The Mandalorian“ beantwortet werden. Und bevor angesichts des vorläufigen Serienstopps bis zum Beginn der für Herbst angekündigten zweiten Staffel bei „Star Wars“-Fans zu viel Wehmut auftritt, gibt es ab 4. Mai bei Disney+ den aktuellsten Kinofilm des Kult-Franchises zu sehen: „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ wird am „Star Wars“-Day beim Streamingdienst online gehen.

Bildquelle:

  • themandalorian: Disney

2 Kommentare im Forum

  1. Okay, ist heute die 1.Staffel komplett. Da könnte man ja mal einen Monat abonnieren. Kommt eigentlich der letzte Star Wars Film auch auf Disney+ ? edit: Ich hätte alle lesen sollen!:sneaky: Okay dann werd ich mal 6,99 € investieren.
  2. Himmel werden wir alle Verarscht! Riesen Artikel für etwas, wo nur die jenigen " gespoilert " werden würden, welche kein Internet haben - kein English können - Alles im bereich Manda.. geblockt haben... . Die Serie ist schon Monate durch! Und dabei hat Disney auch noch die Zuschauer teils total Verarscht. Denn es ist bekannt, das der Hauptdarsteller ja nicht mal alle Folgen anwesend war. Weil es ihm wohl zu bequem war. Hinterher wurde einfach auch im Englischen ne " Synchro " reingehauen, damit es nicht auffällt. - Und was sich am Ende da Disney auch geleistet hat bei dem kleinen mit der " auflösung" geht auch auf keine Kuhaut mehr. --- Denn auf einmal gibt es eine " Spezies " Jedi. Welche von natur aus " Zauberer" sind. Jedenfalls im Original. ---- Und soo "Hervorragend" schauspielerisch.... nun die " Seiten Schauspieler " in anderen Filmen wie z.b. Star Trek ( alte vor Abrahams ) haben bei weitem MEHR Leistung gezeigt, als selbst die Haupt Personen in Manda.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum