„Three-Body“: SciFi-Serie kostenlos bei YouTube zu sehen – Netflix arbeitet noch dran

3
9667
"Three-Body" ist die Serien-Verfilmung von Liu Cixins Trisolaris-Romanreihe ("Die drei Sonnen", "Der dunkle Wald" und "Jenseits der Zeit"); Bild: TenCent Video

Während die „Game of Thrones“-Macher für Netflix die Trisolaris-Romane von Liu Cixin verfilmen, gibt es mit „Three-Body“ die Umsetzung aus China bereits zu sehen – und zwar kostenlos bei YouTube. Wer die gelungene Adaption ohne Werbung streamen möchte, hat derweil andere Möglichkeiten

Mit seinem hierzulande als Trisolaris-Reihe bekannt gewordenen Romanzyklus „Die Drei Sonnen“, „Der Dunkle Wald“ und „Jenseits der Zeit“ setzte der Chinese Liu Cixin neue Standards im Bereich der literarischen Science Fiction und bescherte dem lange eingeschlafenen Genre eine großartige Renaissance. Der gnadenlos komplexe, politisch-philosophisch anspruchsvolle und bis zur letzten Seite fesselnde Stoff gewann so nicht nur Literaturpreise, sondern erregte auch die Aufmerksamkeit der westlichen Unterhaltungsindustrie:

Streaming-Riese Netflix sicherte sich für einen kolportierten Milliardenbetrag die Verfilmungsrechte an der Trisolaris-Reihe und beauftragte niemand geringeren mit der Umsetzung als David Benioff und D.B.Weiss – die Macher des wohl größten TV-Hits des Streaming-Zeitalters: „Game of Thrones“. Während die westliche Adaption sich nun bis auf Weiteres in der Entwicklung befindet und es keine Neuigkeiten bezüglich eines Erscheinungsdatums gibt, hat der chinesische Streaminganbieter TenCent mit „Three-Body“ (Übersetzung des chinesischen Originaltitels 三体) bereits eine würdige Umsetzung der Romanreihe vorgelegt. Und diese zeigt allen, die es noch nicht wissen, dass „Made in China“ auch bei Film- und Serienunterhaltung mittlerweile ein ernstzunehmendes Label ist – denn die Serie ist durchaus gelungen.

„Three-Body“ erzeugt von Beginn an Spannung

Auch wenn das Produktionsdesign stellenweise etwas angestaubt wirkt, erzeugt „Three-Body“ nämlich von Beginn an eine drückende psychologische Spannung und bleibt dabei zur großen Freude von Trisolaris-Anhängern dem schwer verfilmbaren Stoff so orthodox auf den Fersen, wie es der Rahmen einer Serienadaption eben zulässt: Eine merkwürdige Serie von Selbstmorden, verteilt über den ganzen Globus, ruft Sicherheitsexperten unter höchster Geheimhaltungsstufe auf den Plan – denn bei den Toten handelt es sich ausnahmslos um Wissenschaftler, die zur Weltspitze der theoretischen Physiker gehören.

Der Physiker Wang Miao wird von dem geheimen Ermittlungskommittee eingeweiht: Er soll sich in eine elitäre Wissenschaftler-Organisation einschleusen und den beunruhigten Sicherheitsbehörden dort als Spion dienen. In Rückblenden flechtet „Three-Body“ zudem die Geschichte von Ye Wenjie ein, einer jungen Wissenschaftlerin, die in der Zeit nach der chinesischen Kulturrevolution auf einer geheimen Militärbasis einen Funkspruch aus dem All beantwortet. Beide Erzählstränge stehen, wie die Leser der Romanvorlage selbstverständlich wissen und auch Unbeschlagene unschwer vermuten werden, in einem fatalen Zusammenhang. Die weitere Entwicklung des Plots ist dann jedoch so clever und tollkühn, dass sie selbst Eingeweihte stellenweise erneut überraschen dürfte.

Trisolaris-Serie aus China: Kostenlos bei YouTube in 4K

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Hier in Deutschland ist das 30-teilige Streaming-Erlebnis von „Three-Body“ kostenlos bei YouTube in 4K abrufbar – im chinesischen Originalton mit Untertiteln. Wer die Serie gerne ohne Werbung sehen will, kann dies beim Streamingdienst Rakuten Viki für 4,99 Dollar im Monat tun.

3 Kommentare im Forum

  1. Ich denke es kommt darauf an, wo du kuckst. Am PC habe ich keine Werbung, am TV bekomme ich keinen deutschen Untertitel ,aber Werbung. Habe bis jetzt 2 Folgen angesehen, scheint spannend zu werden.
  2. Ich habe weder am PC noch mit dem Receiver Werbung. Deutsche Untertitel bekomme ich am Receiver eh nicht weil man dort die Übersetzung nicht aktivieren kann. Mit Untertitel ist aber schon extrem anstrengend.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum