Tim Allen kehrt bei Disney+ in bekannter Rolle zurück

0
8157
Tim Allen neben Disney+ Logo
Bild: Tim Allen
Anzeige

„Hör mal, wer da hämmert“-Legende Tim Allen wird eine Disney+ Original Serie produzieren, in der er die beliebte Rolle des Scott Calvin aus dem Franchise von Walt Disney Pictures wiederaufnimmt.

Anzeige

Die Produktion soll im März in Los Angeles beginnen. Der preisgekrönte Jack Burditt („30 Rock“, „Modern Family“, „Frasier“, „Unbreakable Kimmy Schmidt“) ist laut Disney-Pressemitteilung ausführender Produzent und Showrunner. Kevin Hench („Last Man Standing“), Richard Baker und Rick Messina sollen ebenfalls als ausführende Produzenten fungieren. Die Disney Branded Television Serie ist eine Produktion von 20th Television.

Tim Allen kehrt als „Santa Clause“ zurück

Allen gewann einen People’s Choice Award für seine Darstellung von Scott Calvin, dem Stellvertreter des Weihnachtsmannes – allesamt ausladender Taille, rosigen Wangen und schneeweißem Schnurrbart – in dem Film „Santa Clause – Eine schöne Bescherung“ von 1994. Danach spielte er die Rolle in zwei Fortsetzungen, die sich beide großer Beliebtheit erfreuten: 2002 in „Santa Clause 2 – Eine noch schönere Bescherung“ und 2006 in „Santa Clause 3 – Eine frostige Bescherung“.

In der Disney+ Original Serie steht Scott Calvin kurz vor seinem 65. Geburtstag und muss feststellen, dass er nicht ewig der Weihnachtsmann zu sein vermag. Er fängt an bei seinen Weihnachtsmann-Aufgaben nachzulassen und noch viel wichtiger: Er hat eine Familie, die von einem Leben in der normalen Welt profitieren könnte – insbesondere seine beiden Kinder, die am Nordpol aufgewachsen sind. Da er es den vielen Elfen, Kindern und seiner Familie recht machen will, macht sich Scott auf die Suche nach einem geeigneten Ersatz-Weihnachtsmann und bereitet gleichzeitig seine Familie auf ein neues Abenteuer in einem Leben südlich des Nordpols vor.

Durchbruch mit „Hör mal, wer da hämmert“

Allen, dessen Popularität als Star der ABC-Serie „Hör mal, wer da hämmert“ in die Höhe schoss, erhielt für seine Rolle des Tim „Heimwerkerkönig“ Taylor zahlreiche Auszeichnungen, darunter einen Golden Globe im Jahr 1994 und den People’s Choice Award in acht aufeinanderfolgenden Jahren von 1992 bis 1999. Allen spielte außerdem neun Staffeln lang die Hauptrolle in der Erfolgsserie „Last Man Standing“.

In 1995 lieh das Multitalent der Figur Buzz Lightyear in Disney/Pixars erstem computeranimierten Film „Toy Story“ seine Stimme. In den beiden Fortsetzungen „Toy Story 2“ (1999) und „Toy Story 3“ (2010) übernahm er erneut die kultige Rolle der arroganten, jedoch liebenswerten Weltraum-Actionfigur. Außerdem spielte er die Figur in einer Reihe von „Toy Story“-Kurzfilmen, darunter „Urlaub auf Hawaii“, „Kleine Portion“ und „Partysaurus Rex“.

  • Lesen Sie auch: „Serienexodus bei Netflix und Prime: Diese Hits wechseln zu Disney+“

Für den Disney Film „Aus dem Dschungel, in den Dschungel“ schloss Tim Allen sich erneut mit dem Kreativteam von „Santa Clause – Eine schöne Bescherung“ zusammen und spielte 2006 die Hauptrolle in der Neuverfilmung des Disney Klassikers „Shaggy Dog – Hör mal, wer da bellt“.

Allen lieh auch der Disneynature Dokumentation „Schimpansen“ aus dem Jahr 2012 seine Stimme als Sprecher und spielte 2007 in der Touchstone-Komödie „Born to be Wild – Saumäßig unterwegs“ sowie im Film „Galaxy Quest – Planlos durchs Weltall“ aus dem Jahr 1999 mit.

1994 veröffentlichte der Disney Verlag Hyperion Publishing sein Debütbuch „Don’t Stand Too Close to a Naked Man„. Es stand an der Spitze der New York Times Bestsellerliste und führte zu einem zweiten Buch, das ebenfalls bei Hyperion erschien: „I’m Not Really Here„.

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • tim-allen-disney-plus: Disney / Photo: Ross Pelton
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum