WDR lässt über Serienschicksale abstimmen

0
161
© WDR
Anzeige

Serien-Challenge im WDR: Zwei Kurzserien stehen zur Auswahl, doch nur eine wird tatsächlich produziert – welche das ist, bestimmen die Zuschauer selbst.

Im Rahmen des Film Festival Cologne hat der WDR eine Serien-Challenge gestartet: Die Zuschauer haben dabei zwei Kurzserien zur Auswahl und bestimmen selbst, von welcher der beiden Geschichten im Laufe des nächsten Jahres eine komplette Staffel zu sehen ist. Die im Kölner Filmpalast vorgeführten beiden ersten Episoden sind ab sofort in der WDR-Mediathek zu sehen. Noch bis zum 19. Oktober können die Zuschauer online für ihren Favoriten stimmen: Wird es „Muspilli“ oder „Saubere Sache“?

„Muspilli“ erzählt von zwei Außenseitern: Fina ist bipolar, frisch geschieden und Mutter einer fünfjährigen Tochter. Ove, Anfang 40, ist Verschwörungstheoretiker mit Hang zu schwierigen Frauen. Als die beiden sich über gemeinsame Freunde kennenlernen und sich bei einem ersten Date bei Fina zu Hause näher kennenlernen, ahnt keiner der beiden etwas von der bevorstehenden Katastrophe.

„Saubere Sache“ handelt von den regelmäßigen Begegnungen der Mitte/Ende Zwanziger Juri und Paula im Waschsalon. Zwischen Hauptwaschgang und Trockner driften ihre Gespräche über komische bis philosophische Alltagsbetrachtungen ins Private. In der ersten Folge interessiert sich Juri für eine geheimnisvolle Frau im Waschsalon, die mit einem Paket vor einer leeren Waschmaschine sitzt. Bevor sie den Ort des Geschehens verlässt, bittet sie Juri und Paula, auf das Paket aufzupassen.

Bildquelle:

  • wdr_challenge: WDR

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum