Zweite „Mandalorian“-Staffel schon in den Startlöchern – Ahsoka kommt!

0
7100
Bild: Disney

Noch ist die erste Staffel des „Star Wars“-Spinoffs in Deutschland nicht ganz gelaufen – doch schon jetzt steht fest, wann die Serie um den interstellaren Kopfgeldjäger bei Disney+ weitergeht. Darüber hinaus gibt es starke Neuzugänge für den Cast – auch die Rolle von Skywalker-Schülerin Ahsoka Tano wurde würdig besetzt.

Nach nur acht Episoden ist der Zauber schon wieder vorbei: Obwohl zum jetzigen Zeitpunkt erst drei Folgen von „The Mandalorian“ zu sehen waren, ist das Ende der ersten Staffel des Weltraum-Westerns bereits absehbar. Nun stellte sich jedoch heraus, dass Fans des in Beskar-Stahl verpackten Einzelgängers weniger lange auf eine Fortsetzung des Disney-Originals warten müssen, als ursprünglich vielleicht zu befürchten war:

Laut Disney-Chef Bob Iger sollen die neuen Folgen von „The Mandalorian“ bereits ab Oktober 2020 bei Disney+ zu sehen sein – auf ein genaues Datum legte sich Iger dabei noch nicht fest.
Klar ist hingegen, dass die Darstellerriege der „Star Wars“-Serie um einige illustre Namen wächst – und die Fans freuen sich bereits.

Rosario Dawson verkörpert Ahsoka Tano

Wer die Animationsserie „Star Wars: The Clone Wars“ kennt, ist mit der temperamentvollen Jedi-Schülerin Ahsoka vom Volk der Togruta bereits bestens vertraut. Als Padawan von Anakin Skywalker entwickelt sie in „Clone Wars“ zu letzterem trotz anfänglicher Startschwierigkeiten eine enge Bindung. Nun wurde bekannt, dass Ahsoka von niemand geringerem verkörpert werden soll als Rosario Dawson. Die Ähnlichkeit zu Ahsoka, die so zum ersten Mal in Fleisch und Blut verkörpert werden wird, ist zumindest bestechend. Beweise dafür finden sich auf dem Instagram-Account Dawsons in ausreichender Menge:

Auch „Terminator“-Star Michael Biehn mit von der Partie

Eine weitere prominente Cast-Ergänzung wurde ebenfalls publik: Hollywood-Veteran Michael Biehn soll ebenfalls in der zweiten Staffel von „The Mandalorian“ aufspielen. Schon die Titel-Melodie der Science Fiction-Serie erinnert bereits an Ennio Morricone und Italo-Western – da kommt die Verpflichtung Michael Biehns durchaus passend: Schließlich hat Biehn bereits den Gunslinger Johnny Ringo neben Kurt Russel und Val Kilmer als Wyatt Earp und Doc Holiday in dem historischen Western „Tombstone“ verkörpert. Auch im Fach der dystopischen Science Fiction ist Michael Biehn kein Neuling – so stand sein Name bereits bei Klassikern wie „Terminator“ und „Aliens: Die Rückkehr“ auf der Darstellerliste.

Über die genaue Rolle Biehns in „The Mandalorian“ ist indes noch nicht viel bekannt – sicher scheint nur, dass auch Biehn in die Rolle eines Kopfgeldjägers schlüpfen wird. Es kann also durchaus sein, dass es erst Herbst werden muss, bis sich dieses Geheimnis vollständig lüftet.

Bildquelle:

  • themandalorian: Disney

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum