Fußball: Premier League soll weitergehen

0
1960
© bilderstoeckchen - stock.adobe.com

Während sich DFL und UEFA heute bezüglich einer etwaigen Wiederaufnahme des Spielbetriebs beraten, deutet sich in England die Fortsetzung der höchsten nationalen Spielklasse an – mit einem denkwürdigen Modell.

Bekommen Fußballfans bald wieder frisches Futter? Die Zeichen stehen zumindest im Hinblick auf Champions League und Bundesliga eher auf Vorsicht – ein weiterer Aufschub des Spielbetriebs zumindest bis Ende April scheint daher mehr als wahrscheinlich. Ab 10.30 beraten in Deutschland die Verantwortlichen der Proficlubs, während die Konferenz der UEFA am Mittag beginnen soll.

Nach einstimmigen Presseberichten scheint die englische Premier League indes mit einem Modell aufzuwarten, dessen Durchführung waghalsig erscheint: Die Teams der Topliga von der Insel sollen sich in absolute Isolation begeben und unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen gegeneinander antreten. Das würde wohl bedeuten, dass Spieler, Trainer und Betreuerteams monatelang von ihren Familien und der Öffentlichkeit abgeschirmt werden müssten.

Ob diese logistische Mammutaufgabe gestemmt werden kann, war Gegenstand der gestrigen Beratung des englischen Fußballverbands FA – und könnte sich zur Blaupause für die Fortsetzung der anderen Profifußball-Events in Europa herauskristallisieren. Wahrscheinlich würde aber auch die Fortsetzung der Premier League unter genannten Bedingungen erst im Sommer erfolgen – in den englischen Midlands sollen die Teams in isolierten Unterkünften und Trainingsanlagen gastieren und die Liga in einer Art Turniermodus ausfechten. Trost für die darbenden Fans: Auch wenn Spiele vor Live-Publikum äußerst unwahrscheinlich sind, sollen zumindest alle Begegnungen – 92 an der Zahl – live im TV übertragen werden.

Bildquelle:

  • Stadionrasen: © bilderstoeckchen - stock.adobe.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert