ZDF denkt über neue Auslandsbüros nach

4
542
Bild: © ZDF/Corporate Design
Bild: © ZDF/Corporate Design
Anzeige

Das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) plant den Ausbau seiner Auslandsberichterstattung. Dabei ist die Eröffnung neuer Auslandsbüros eine Option.

Anzeige

„Wir denken darüber nach“, sagte ZDF-Intendant Norbert Himmler der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Doch auch vom Stammsitz des Senders aus soll das Auslandsnetz des öffentlich-rechtlichen Senders Unterstützung erhalten. „Wir werden den Reporterpool in Mainz verstärken und von dort dann auch Reporterinnen und Reporter in die Welt schicken.“

Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine ist dabei Teil der ZDF-Überlegungen. „In der Ukraine werden wir uns verstetigen. Das ist mir besonders wichtig“, sagte Himmler. Der Blick richtet sich aber über Europa hinaus. „Asien und speziell Indien werden in den nächsten Jahren eine noch größere Rolle spielen.“

Derzeit umfasst das ZDF-Auslandsnetz 18 Studios weltweit. Eine spezielle Rolle kommt dabei dem Studio Kiel zu, das neben Inlandsberichterstattung auch für Skandinavien zuständig ist. Hinzu kommen weitere Reporterbüros in einzelnen Ländern.

Bildquelle:

  • ZDF-Logo: © ZDF/Corporate Design
Anzeige

4 Kommentare im Forum

  1. Das Medienkartell wirft einerseits die Kohle fürs Framing aus den Fenster, andererseits wird in Dauerschleife wegen Geldmangel gejammert.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum