3. Liga bleibt auch Dritten Programmen und „Sportschau“ erhalten

2
460
fußball-woche
© Michael Stifter - stock.adobe.com
Anzeige

Die deutsche Telekom hat heute ihren TV-Vertrag mit dem DFB per Option verlängert (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Auch bei der „Sportschau“ und den dritten Programmen der ARD bleibt alles beim Alten.

Im Free-TV werden laut Mitteilung die 3. Liga der Männer und die Frauen-Bundesliga ebenfalls bis zum Ende der Saison 2022/23 weiterhin von der ARD und ihren 3. Programmen gezeigt. Die Rechte liegen vertragsgemäß bei SportA, der Sportrechteagentur von ARD und ZDF. Der Vertrag mit SportA, der seit der Saison 2018/2019 in Kraft ist, umfasst die Free-TV-Berichterstattung der Spiele der 3. Liga, die hauptsächlich in der „Sportschau“ sowie in den Dritten Programmen der ARD stattfindet. Enthalten sind 86 Livespiele pro Saison sowie die Highlightrechte aller Partien. Im Gegensatz zu MagentaSport, wo die Frauen-Bundesliga auch weiterhin läuft, beinhaltet das Paket von SportA zudem alle Heimspiele der Frauen-Nationalmannschaft.

Highlights in der „Sportschau“ und 86 Live-Spiele bei den Dritten

WDR Sportschau Julia Scharf
Julia Scharf wird auch weiterhin in der „Sportschau“ von der 3. Liga berichten; © WDR/Annika Fußwinkel

„Die Zusammenarbeit mit verlässlichen Partnern ist ein sehr positives Zeichen in diesen herausfordernden Zeiten. Es unterstreicht die Attraktivität unserer Wettbewerbe, die nun frühzeitig ein weiteres Jahr Planungssicherheit haben“, sagt Dr. Holger Blask, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb der DFB GmbH. „Durch die umfassende TV-Berichterstattung hat nicht zuletzt die 3. Liga in den vergangenen Jahren deutlich an Stellenwert für Fans, Partner und Klubs gewonnen.

Die Neuvergabe der Medienrechte an der 3. Liga, der Frauen-Bundesliga und den Heimspielen der Frauen-Nationalmannschaft ab der Saison 2023/2024 ist laut DFB nun für Sommer 2022 vorgesehen.(bey/dpa)

Bildquelle:

  • Sportschau-Julia-Scharf: © WDR/Annika Fußwinkel
  • Fussballer_Stadion: © Michael Stifter - stock.adobe.com

2 Kommentare im Forum

  1. Bitte Lesen, es geht nur um die Rechte der 3. Liga und der Frauen Bundesliga. Es gab die Option die Übertragungsrechte um ein Jahr zu verlängern, diese Option haben Magenta Sport und die ÖR gezogen.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum