AVM präsentiert neue Fritzboxen für Glasfaser, DSL und Cable

76
2350
Neues Fritzbox-Modell von AVM
Foto: AVM

Auf der morgen startenden Breitbandmesse ANGA COM 2024 in Köln stellt AVM stellt auf der morgen startenden Breitbandmesse ANGA COM 2024 verschiedene neue Fritzbox-Modelle vor.

Im Mittelpunkt stehen laut AVM das Highend-Modell Fritzbox 5690 Pro für den Glasfaser- oder DSL-Anschluss, die Fritzbox 6670 Cable sowie die Fritzbox 7690 für DSL mit Wi-FI 7 und Zigbee. Auf der ANGA COM, die vom 14. bis 16. Mai in Köln stattfindet, werden die Modelle erstmals vorgestellt. Zudem will AVM den Fachbesuchern Fritzbox-Modelle für die XGS-PON-Glasfasertechnologie mit bis zu 10 GBit/s sowie für DSL mit G.fast für Geschwindigkeiten von bis zu 1 GBit/s am DSL-Anschluss präsentieren. Zusätzlich sollen sich Besucher am Stand auf eine Vorschau auf die neue Software-Version Fritz!OS 8 sowie neue Lösungen für WLAN Mesh und WLAN Management freuen können, wirbt der Anbieter.

Erste Details zu den neuen Fritzboxen von AVM

Die Fritzbox 7690 soll das neue DSL-Flaggschiff sein und Geschwindigkeiten von bis zu 400 MBit/s am Anschluss erreichen können. Zudem soll das DSL-Modell Wi-FI 7 bei 5 und 2,4 GHz unterstützen, über acht Antennen funken und allein drahtlos ein WLAM-Tempo von bis zu 7,2 GGBit/s erzielen, wie man der ausführlichen Mitteilung des Unternehmens entnehmen kann. Im Sommer soll das Produkt auf den Markt kommen.

Die Fritzbox 5690 Pro soll man dank integriertem Modem indes sowohl am Glasfaser als auch am DSL-Anschluss einsetzen können. Für dieses Modell verspricht AVM Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 2,5 GBit/s bei Glasfaser und bis zu 300 MBit/s am DSL-Anschluss. Außerdem soll das Gerät mit leistungsstarkem Triband Mesh inklusive 6 GHz, dem neuen dritten Frequenzband im WLAN im Sommer auf den Markt kommen.

76 Kommentare im Forum

  1. Ob das wirklich Sommer wird? Wenn AVM was von einem Vö geplant schreibt, ist es meist viel später. Die neue 7690 hat nur noch 3 LAN-Buchsen plus eine die man Optional dafür nutzen kann. Die 7590 hat bis zu 5 die man für LAN nutzen kann.
  2. Vielleicht macht AVM ja nun doch im Sommer ernst und die "Neuen" erscheinen nach langer Vorbereitung wirklich. Kann mich gar nicht erinnern, dass eine 7690 angekündigt war. Die Anzahl der LAN-Buchsen ist für mich nicht so entscheidend, die kann man ja auch noch durch einen einen Switch vergrößern. Viel ärgerlicher ist, dass die 7690 wieder nur einen USB 2.0 Anschluss hat. Bei der 5690 Pro hat man USB 3.1. Da kommt trotzdem nur die 5690 Pro für mich in Frage.
Alle Kommentare 76 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum