BBTV will Firmenanteile von RTL zurück

0
812
© Eric Steichen
Anzeige

Derzeit ist die Bertelsmann-Tochter RTL Group mit 51 Prozent an dem Multi-Plattform-Network BroadbandTV beteiligt. Dessen Holdinggesellschaft BBTV hat nun in Kanada einen Börsengang beantragt, dessen Genehmigung noch aussteht. Das berichtet das Hamburger Medienmagazin „New Business“.

BBTV, hinter der die Firmengründerin und CEO Shahrzad Rafati steht, kontrolliere die restlichen 49 Prozent. Beim Einstieg 2013 habe RTL rund 27 Millionen Euro investiert. Das kanadische Digitalunternehmen betreut und vermarktet unter anderem zahlreiche YouTuber weltweit. 

Durch den geplanten Börsengang will die Holdinggesellschaft umgerechnet 111 Millionen Euro aufbringen. Ziel des Vorhabens ist wohl, dass BBTV rund 103 Millionen Euro für die Übernahme der bisherigen RTL Group-Anteile verwendet. 

Bei der RTL Group hieß es laut „News Business“: „Wir arbeiten konstruktiv mit den Minderheitsaktionären von BroadbandTV zusammen, um das beste strategische Ergebnis für das Unternehmen zu finden. Wie bei der Einreichung ihres vorläufigen Prospekts offengelegt wurde, sind die Minderheitsaktionäre derzeit dabei, über einen Börsengang Mittel für den Erwerb der Beteiligung der RTL Group an BroadbandTV aufzubringen.“

Bildquelle:

  • RTLGroup_1: © Eric Steichen

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum