Bundesliga-TV-Rechte: DFL will Sky „Sportschau“-Konkurrenz beim nächsten Mal untersagen

70
20540
Bundesliga auf Sky und DAZN
Sky und DAZN könnten bei der nächsten Vergabe der TV-REchte an der Bundesliga Exklusivität einbüßen müssen. © Bundesliga, DAZN, Sky
Anzeige

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat laut einem Bericht der „Sport Bild“ (Mittwoch) ihren Clubs vorgeschlagen, das Topspiel des Spieltags künftig auf den Samstag um 20.30 Uhr zu legen. Umgesetzt werden könnte dies von der Saison 2025/2026 an. Von da an läuft die nächste TV-Rechte-Periode der Bundesliga. Die Gedankenspiele der neuen DFL-Chefin Donata für die erste von ihr verantwortete Vergabe sind in diesem DIGITAL FERNSEHEN-Artikel nachzulesen.

Anzeige

Im aktuellen und seit 2021 für vier Saisons geltenden Zeitraum ist das Topspiel der Bundesliga samstags um 18.30 Uhr im Pay-TV-Sender Sky zu sehen – in direkter Konkurrenz zu den traditionell um diese Uhrzeit im Free-TV laufenden Zusammenfassungen der Nachmittagsspiele in der ARD-„Sportschau“. Auf dem Termin am Samstag, 20.30 Uhr, wird derzeit das Zweitliga-Topspiel, das von Sky und im Free-TV bei Sport1 übertragen wird, angepfiffen.

„Sportschau“ seit 2009 in Konkurrenz zum Top-Spiel

Diese Aufteilung ist ohnehin ein Paradoxum (2. Liga zu besserer Sendezeit als Bundesliga), liegt aber darin begründet, dass der Sendeplatz für das Topspiel der 2. Liga erst 2021 als Ersatz für das damals wegfallende Montagsspiel eingeführt wurde. Das Bundesliga-Topspiel wiederum ist einst anno 2009 als Exklusivitäts-Bonus fürs Pay-TV eingeführt worden. Dass Sky seiner Zeit darauf Wert gelegt hat, das Topspiel möglichst zeitnah nach den übrigen Partien zeigen zu können, sollte wahrscheinlich in erster Linie der Kundenbindung dienen. Dass dabei die „Sportschau“ in Mitleidenschaft gezogen wurde, nahm die DFL ihrem größeren Gönner zuliebe dabei billigend in Kauf. Die Traditionssendung musste fortan mit einem Spiel weniger (fünf anstatt sechs) und eben mit der Konkurrenz eines Live-(Top-)Spiels im Pay-TV leben.

Unklar ist nun noch, ob der 20.30-Uhr-Termin am Samstag zusätzlich zu den bisherigen Terminen an einem Spieltag kommt oder was mit dem Zweitliga-Topspiel passiert. Auf dpa-Anfrage wollten sich DAZN und Sky nicht zu dem Vorstoß äußern. Sky verwies am Mittwoch auf die Stellungnahme, die der Sender der „Sport Bild“ bereits gegeben hatte: „Auch bei der kommenden Rechtevergabe werden wir uns – wie auch in der Vergangenheit – die Ausschreibung insgesamt anschauen und sie für uns bewerten.“

Nächste Vergabe der Bundesliga-TV-Rechte dürfte erst 2024 anstehen

Nach Angaben von „Sport Bild“ waren die Reaktionen der jeweils 18 Vereine aus der Bundesliga und der 2. Bundesliga schon einmal überwiegend positiv. Die „Sportschau“ wird sich auch nicht beschweren und die DFL kann sich unter anderen auch durch eine Verlegung des Bundesliga-Topspiels Mehreinnahmen bei der Rechtevergabe erhoffen. Circa ein Jahr vor Beginn der nächsten Rechteperiode (2025-?) ist damit zu rechnen, dass die TV-Rechte an der Bundesliga wieder unter den Hammer kommen.

Mit Material der dpa

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das jedoch keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • Bundesliga_Sky_DAZN: © Bundesliga, DAZN, Sky
Anzeige

70 Kommentare im Forum

  1. Verstehe ich das richtig ? Man will das 18:30 Spiel 2 Stunden nach hinten verschieben, damit man als Sky Zuschauer nicht auf die Idee kommt, die Sportschau zu schauen ? Ernsthaft ? Das die Fans dann 2h später zu hause sind, ist scheinbar nicht so wichtig ?
  2. Verstehen kann ich das auch nicht: wer schaut die Sportschau? Ich denke der, der Sky nicht abonniert hat - und nicht ins Stadion geht. Wenn jemand ins Stadion will, wird er sich ja nicht gegen 20 Uhr auf den Weg machen, es sei denn er wohnt direkt an der Spielstätte. Und wer Sky abonniert hat, sieht sich vermutlich die Zusammenfassung (Alle Spiele alle Tore) auf Sky an ... denke ich zumindest.
  3. Das ist doch nur Interpretation von DF zu der Meldung, dass über ein Spiel am Samstagabend nachgedacht wird. Ich sehe in dem derzeitigen 18:30 Uhr Spiel auch keine Konkurenz zur Sportschau. Lediglich die Sky-Kunden, die die Nachmittagsspiele nicht sehen konnten/wollten müssen/können sich zwischen Sportschau und Livespiel entscheiden. Mal angenommen, Sky ersteigert in der neuen Rechteperiode wieder alle Samstagsspiele, was werden die wohl zwischen 17:30 Uhr und 20:30 Uhr bringen. Ich denke eine Zusammenfassung der Nachmittagsspiele. Damit gäbe es dann weiterhin eine Konkurenz zur Sportschau, sogar mit dem gleichen Inhalt. Ich hatte die Meldung zu den möglichen Samstagabendspielen auch so verstanden, dass das "echte Topspiele" sein sollen. Das gibt es ja nicht jeden Spieltag. Vielleicht soll es daher auch nur an einer begrenzten Anzahl von Spieltagen dieses Spiel geben. Diese Spiele könnten dann auch ein eigenes Paket werden.
Alle Kommentare 70 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum