Corona: ProSiebenSat.1 verzichtet auf Geschäftsprognose

0
101
© ProSiebenSat.1
© ProSiebenSat.1
Anzeige

ProSiebenSat.1 hat seine vorläufigen Geschäftszahlen zum ersten Quartal bestätigt und traut sich mit Blick auf das Gesamtjahr noch keine weiteren Prognosen zu.

Der Medienkonzern erwartet aber durch die Corona-Krise in allen Segmenten eine starke Beeinträchtigung des Geschäfts, wie er am Donnerstag in Unterföhring bei München mitteilte.

Im ersten Quartal ging der auf die Aktionäre des Konzerns entfallende Gewinn unter dem Strich und im Vergleich zum Vorjahr um 70 Prozent auf 37 Millionen Euro zurück. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sank – wie bereits bekannt – um 17 Prozent auf 157 Millionen Euro. Die Ausgangsbeschränkungen in der Corona-Krise hatten das margenstarke Werbegeschäft in der zweiten Märzhälfte belastet. Der Umsatz legte um 1 Prozent auf 926 Millionen Euro zu.

Bildquelle:

  • ProSiebenSat1-Gebaeude: © ProSiebenSat.1

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum