DAB Plus mit bestem Jahr seit 2011

1
374
dab plus logo und slogan
© dabplus.de
Anzeige

Im umsatzstärksten Jahr seit der Einführung von DAB Plus wurden in Deutschland 2020 mehr als 1,83 Mio. Empfänger abgesetzt.

Wie der Hemix (Home Electronics Market Index) belegt, entspricht dies einem Wachstum von 15,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch der Umsatz mit DAB-Plus-Radios wuchs mit 13 Prozent zweistellig: von 216 Mio. Euro in 2019 auf die aktuelle Bestmarke in Höhe von 244 Mio. Euro in 2020. Digitalradios haben UKW-Radios im Absatz weit überholt. So lag der Marktanteil von rein analogen Radioempfängern (UKW) in 2020 bei nur noch 46 Prozent. Den Löwenanteil haben inzwischen Digitalradios. Sogenannte hybride Radios, die UKW, DAB Plus und IP empfangen können, erreichen einen Marktanteil von 7 Prozent.

Die seit 21. Dezember 2020 geltende Digitalradiopflicht für Autoradios in Neuwagen und andere handelsübliche Geräte leistet für diese Entwicklung ebenfalls einen wesentlichen Beitrag: Bereits seit Sommer 2020 haben laut Digitalradio Büro Deutschland die Hersteller ihre Neuwagen mehrheitlich mit DAB Plus an Bord ausgeliefert.

Mehr Geräte, mehr Nutzung

Die Entwicklung auf dem Gerätemarkt spiegelt sich auch in der DAB-Plus-Nutzung: Wie aus der Media Analyse ma 2020 Audio II hervorgeht, hatte die Nutzung des digital-terrestrischen Radios bei der Tagesreichweite relativ um rund 50 Prozent zugelegt. Das macht DAB Plus zum Radioverbreitungsweg mit dem derzeit stärksten Wachstum.

Die steigende Nutzung geht einher mit einer kontinuierlich wachsenden Angebotsvielfalt vor allem bei den privaten Anbietern. Mit dem Start der zweiten, bundesweiten DAB+ Programmplattform im Oktober 2020 hat sich die Anzahl der im gesamten Bundesgebiet ausgestrahlten Programme bis jetzt auf 24 erhöht. Für den Sommer ist der Start weiterer neuer und spannender Programme geplant, auch auf regionaler Ebene (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Ein breitgefächertes und vielfältiges Hörangebot kann auch den Geräteabsatz weiter beflügeln.

Marktbeobachter rechnen damit, dass die Umsätze auch künftig solide sind und prognostizieren für das laufende Jahr eine mindestens vergleichbar hohe Menge an verkauften DAB-Plus-Radios.

Weitere Informationen zum digitalen Radiostandard finden sich unter www.dabplus.de.

Bildquelle:

  • dabplus1: © dabplus.de

1 Kommentare im Forum

  1. Ich hatte mir letztes Jahr so ein "JBL Tuner" Bluetoothlautsprecher mit DAB+/UKW Radio gekauft und nutze tatsächlich ausschließlich DAB+ also zumindest bei mir, stimmt das.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum