Dank Sky X: Sky Österreich wächst

5
334
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Während es in der Deutschland-Zentrale des Pay-TV-Anbieters Sky zu Stellenstreichungen kommt, wird beim Österreichischen Ableger aufgerüstet. Grund ist unter anderem das Streamingangebot Sky X.

Am Montag erklärte Sky-Chef Carsten Schmidt in einem Interview, dass man am Standort Unterföhring eine zweistellige Zahl Mitarbeiter sowie eine niedrige zweistellige Zahl an Führungskräften einsparen möchte, um Entscheidungswege effektiver zu gestalten und agiler zu werden.
 
Ganz anders sieht es hingegen bei Sky Österreich aus. Wie Michael C. Huebner, Head of Communications gegenüber Horizont.at erklärte, würden sich die Umstrukturierungen auf Unterföhring beschränken, in Österreich wachse der Personalstamm. Innerhalb von neun Monaten sei man von 140 Mitarbeitern auf 150 Mitarbeiter gewachsen.
 
Grund sei die im März gestartete App Sky X, für deren Betreuung zusätzliche digital-affine Mitarbeiter eingestellt worden seien. Mit der Akzeptanz von Sky X sein man „sehr zufrieden“.

Sky X ist eine App für Smartphones, Tablets, Notebooks, Konsolen sowie Smart-TVs und vereint Inhalte aus Free-TV und Sky als flexible Streaming-Lösung. In der App finden sich zusätzlich zum On Demand Angebot von Sky die linearen Sky-Sender wie Sky 1, Sky Sport Austria sowie Sky Atlantic. Ergänzt wird das Angebot um öffentlich-rechtliche und private TV-Sender wie ORF, ARD, ZDF, ServusTV, ProSieben, Sat.1, Kabel Eins, Vox, n-tv, RTL und RTL2 sowie viele weitere Programme.
 
Mit dem Start der Fußball-Bundesliga und der Champions League erwarte man in Österreich „weitere neue Kunden“, wie Hübner weiter erklärte. Wie sich der weitere Personalbedarf entwickle, können man aber noch nicht abschätzen, da das Budget für 2020 noch nicht definitiv fixiert sei. [fp]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

5 Kommentare im Forum

  1. absoluter Hunbug...bei Sky Österreich wurden in den letzten 2 Jahren massiv an Personal ( Redakteure, Kommentatoren etc.) eingespart ! Seitdem Sky die 2. Liga nicht mehr produziert, wurden mind. 10 Redakteure entlassen, diese Stellen wurden auch nicht wieder ersetzt. Streamingangebot Sky X für Österreich ist ein einziger Rohrkrepierer, aber das würde Sky niemals zugeben.
  2. Hoffe daß Sky X auch den Weg nach Deutschland findet. Ist halt doch umfangreicher als das überteuerte Sky Ticket
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum