Das Ende von Raab TV

0
2717
Bildrechte: Brainpool / Willi Weber

Stefan Raabs Firma Raab TV ist bald Geschichte: Das Mutterschiff Brainpool übernimmt sämtliche TV-Formate von „TV Total“, über „Schlag den Star“ bis „Blamieren oder Kassieren“.

Auch die Eventshows, wie die „Wok-WM“ oder das „Turmspringen“ sind also Teil des Pakets. In jüngerer Vergangenheit hatten einige der von Stefan Raab aus der Taufe gehobenen Formate den Sprung von ProSieben zu RTL vollzogen. Unabhängig der Senderheimat sollen aktuell laufenden Sendungen aus dem Portfolio weiter geführt werden, wie zuerst „dwdl“ am Vorabend berichtete.

Damit endet zum Jahresende eine 25-jährige Erfolgsgeschichte, wie sie das deutsche Fernsehen selten gesehen hat. Raab TV bewies über lange Zeit – mindestens die erste Hälfte der Firmenhistorie lang – ein traumwandlerisch sicheres Gespür für Quotenhits. Alles, was Stefan Raab anfasste, oder wo auch nur Raab drauf stand, wurde in dieser Ära zu TV-Gold. An dem Punkt, wo der Bogen vielleicht überspannt war und nicht mehr viel Neues hervorgebracht wurde, beendete Raab 2015 seine Karriere vor der Kamera. So wie es aussieht, könnte nun das Ende seiner Tätigkeit hinter den Kulissen mit ein paar Jahren Verspätung folgen.

Geht Raab nun endgültig in TV-Rente?

Marcus Wolter
Über drei Jahrzehnte eine der engsten Vertrauenspersonen von Stefan Raab im TV-Geschäft: Banijay Germany-CEO Marcus Wolter. ©Banijay Germany/ Steffen Z. Wolff

Den Aussagen von Raabs langjährigen Partner und Banijay Germany CEO Marcus Wolter (Anm. der Red.: Produzierte bereits „Vivasion“) in dem Bericht nach werden die Mitarbeiter von Raab TV bei Brainpool ein neues zuhause finden. Dementsprechend war es das wohl für Raabs Firma. Ob der in letzter Zeit nur noch als Produzent in seinem Unternehmen tätige, langjährige TV-Entertainer nun ein neues eigenes Unternehmen gründet, oder sich jetzt gänzlich in den Ruhestand verabschiedet, ist aktuell noch unklar.

Bildquelle:

  • Marcus Wolter Banijay Germany: Banijay Germany
  • df-raab: Mediengruppe RTL

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum