Die Woche: Sky steigt aus DVB-S aus, nächste Kabelfusion

1
17
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Sky steigt noch dieses Jahr aus DVB-S-Verbreitung aus, Tele Columbus fusioniert mit Primacom, Unitymedia hat mit schweren Störungen zu kämpfen. Was in dieser Wochenoch wichtig war, erfahren Sie in unserem Wochenrückblick.

Sky stellt Verbreitung via DVB-S ein

Große Umstellung beim deutschen Pay-TV-Anbieter Sky: Noch in diesem Jahrstellt der Konzern die Verbreitung via DVB-S ein, um künftig nur nochüber den effektiveren Standard DVB-S2 zu senden. Welche Konsequenzen derSchritt hat, verriet der Konzern im Interview mit DIGITAL FERNSEHEN.  Hier lesen Sie weiter…Nächste Kabelfusion: Tele Columbus kauft Primacom

Die Konsolidierung auf dem Kabelmarkt geht weiter: Tele Columbus wirdden kleineren Konkurrenten Primacom übernehmen. Dadurch entsteht nun mit2,8 Millionen angeschlossenen Haushalten eine starke Nummer drei aufdem deutschen Kabelmarkt. Lesen Sie mehr…Großflächige Störungen bei Unitymedia

Beim Kabelnetzbetreiber Unitymedia kommt es seit dem Wochenende immerwieder zu Störungen beim Internet- und Fernsehempfang sowie beimFestnetzanschluss. Kunden berichten von Internetseiten, die sich nichtaufrufen lassen bis hin zum Totalausfall. Mehr dazu hier…
Urteil: Zwangsvollstreckung gegen Schwarzseher rechtmäßig

Die Vollstreckungsverfahren der Rundfunkanstalten für die Eintreibungder Rundfunkgebühren sind rechtmäßig. Das entschied derBundesgerichtshof in Karlsruhe. Demnach müssen die maschinell erstelltenGesuche weder Dienstsiegel noch Unterschrift aufweisen. Hier gehts weiter…[red]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. Martin1979 Offensichtlich aus der zahlreichen Kritik an der Formulierung zum "DVB-S-Ausstieg" unter der Woche nichts gelernt. Setzen, sechs!
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum