Eigenwerbeverbot von ORF 3 könnte TW-1-Frequenzen sichern

0
5
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Im Frequenzstreit zwischen ORF 3 und Sport Plus könnte der geplante Informations- und Kulturkanal die Nase vorn haben. Grund ist das von der Regulierungsbehörde ausgesprochene Eigenwerbeverbot.

Wie die österreichische Nachrichtenagentur apa am Montag mitteilte, könnte das weitgehende Verbot der „cross promotion“ für den neuen ORF-Kultur- und Informationsspartenkanal, die Chancen des Senders auf die angestammten TW-1-Frequenzen erhöhen. Das „cross promotion“-Verbot untersagt ORF 3 die Eigenwerbung und damit auch Image-Kampagnen auf weiteren ORF-Programmen (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).
 
Für den Mitbewerber Sport Plus, der sich derzeit mit TW 1 einen Programmplatz teilt, gibt es solche Einschränkungen nicht. Der Info- und Kulturkanal, der eigentlich schon am 1. Mai starten sollte, wird aus TW 1 hervorgehen. Im selben Zug wird ORF Sport Plus zu einem 24-Stunden-Kanal. In den vergangenen Wochen hatten beide Spartenkanäle um die bereits bestehenden Frequenzen gebuhlt (DF berichtete).

Die Entscheidung darüber, welcher Sender den bisherigen Sendeplatz behalten darf, fällt laut Agentur „Anfang Juni“. Das Eigenwerbeverbot für den Kultur- und Informationsspartenkanal stellen beim ORF dabei einen „wichtigen Parameter“ dar.
 
Auch über einen neuen Starttermin, derzeit stehe der 4. September im Raum, werde Anfang Juni entschieden. Der Österreichische Rundfunk erklärte dazu lediglich, dass es keine Festlegung auf den Herbsttermin gebe.
 
Derzeit prüfe die Rundfunkanstalt den Bescheid der Medienbehörde. Der ORF kann dagegen immer noch Einspruch erheben. Eine Entscheidung darüber werde „nach Analyse des Bescheids Ende Mai entschieden“. Größtenteils gebe es keine Probleme mit dem Beschluss, aber „einige Detailfragen“ müssten geprüft werden, so der ORF. [js]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum