eoTV bleibt dank Motorvision Group im Free-TV

10
5079
Anzeige

Die Motorvision Group hat zum 1. Februar 2020 den insolventen Free-TV-Sender eoTV übernommen, der somit auch weiterhin als frei empfangbares Programm im deutschsprachigen Raum verbreitet wird.

Gestartet ist eoTV im Dezember 2015 unter dem Motto „European Originals“ mit einem Programmmix aus europäischen Serien und Filmen. Im Februar 2019 musste die EO Television GmbH als bisherige Betreiberin des Senders Insolvenz anmelden.

Seitdem führt der Insolvenzverwalter Henrik Brandenburg von der Kanzlei Müller-Heydenreich Bierbach & Kollegen (München) den Sendebetrieb mit dem Ziel einer Sanierung und dem Erhalt von Arbeitsplätzen fort.Neuer Veranstalter von eoTV ist die MV Sendebetriebsgesellschaft UG, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der MV International GmbH (Motorvision Group). Sie übernimmt im Rahmen eines Asset-Deals unter anderem die Markenrechte, Programmlizenzen, technisches Equipment sowie bestehende Mitarbeiter der insolventen EO Television GmbH.

Der Sitz des Senders bleibt auch in Zukunft in München. Die Führung der Geschäfte übernimmt Raimund Köhler, der auch weiterhin als Geschäftsführer von Motorvision TV fungieren wird. Zusammen mit seinem Team möchte er in den kommenden Monaten die Programmstruktur von eoTV neu ausrichten und um zusätzliche Programmfarben erweitern. Details hierzu werden zu gegebener Zeit bekanntgegeben.

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert