Erster Kunde: Auch RTL setzt auf regionale Werbung

0
127
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Nachdem ProSiebenSat.1 jahrelang für regionalisierte Werbung gekämpft hat, springt nun auch RTL auf den Zug auf und kann seinen ersten Kunden präsentieren. Als Pilot wurde dabei ein Spirituosenhersteller gewonnen.

Dürfen auch bundesweite TV-Programm regionalisierte Werbung zeigen, um so regional tätige Unternehmen als Partner gewinnen zu können? Diese Frage geisterte schon seit langem durch die Medien und wurde dabei vor allem von einem Unternehmen besetzt: ProSiebenSat.1. Jahrelang kämpfte die Sendergruppe öffentlich dafür, seine Werbeblöcke an einzelne Regionen anpassen zu können, lange ohne Erfolg. Mitte Dezember folgte dann die Wende: Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig gab in letzter Instanz grünes Licht, sodass entsprechende Projekte in Angriff genommen werden können.

Auch RTL ist auf diesen Zug nun aufgesprungen und präsentierte am Donnerstag auch direkt den ersten Kunden, wie der RTL-Vermarkter IP Deutschland mitteilte. Demnach hat der Spirituosenhersteller Waldemar Behn regionale Spots für den „Kleinen Feigling“ im Programm der Kölner gebucht, die eine bundesweitlaufende Kampagne unterstützen sollen. Ausgestrahlt werden sollen die Clips dabei in den Karnevalhochburgen des Rheinlands.
 
Für Werbetreibende bietet sich auf diesem Weg die Chance, ihre Produkte regional nicht nur bei kleineren Lokalsendern zu platzieren, sondern auch in den reichweitenstarken Programmen der großen Sender. Das übt einen gewissen Reiz aus, wie BEHN-Geschäftsführer Rüdiger Behn erklärte: „Gerade als Familienunternehmen mit limitierten Marketingetats begrüßen wir die nun geschaffene Option, das Schlüsselmedium TV über einen zielgruppenaffinen Programmanbieter wie RTL auch regional einsetzen zu können, sehr.“ Da man großes Interesse daran habe, dass sich das Modell durchsetzt, sei man auch bereit, zusätzliche Budgetmittel zu investieren. [fm]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

13 Kommentare im Forum

  1. AW: Erster Kunde: Auch RTL setzt auf regionale Werbung Und warum wird die regionale Werbung nicht (mehr) dort genutzt, wo sie bereits erlaubt wäre?
  2. AW: Erster Kunde: Auch RTL setzt auf regionale Werbung Platz und Zeit ist dafür bei RTL genug. Man kann die Regionalwerbung doch zwischen den herkömmlichen Werbeblöcken senden. Dann braucht man abends nur noch eine Folge einer Serie (20.15-0.00 Uhr) bzw. kann man einen Film auf zwei Abende verteilen.
  3. AW: Erster Kunde: Auch RTL setzt auf regionale Werbung Du weißt aber schon, dass mehr als 12 Minuten Werbung pro Stunde nicht erlaubt sind?
Alle Kommentare 13 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum