esports.com erweitert Plattform und bekommt eigene TV-Show

0
182
esports.com Logo
© Seven.One Sports GmbH
Anzeige

Esports.com im komplett neuen Gewand: Die Plattform rund um Gaming und Esports soll nun auch Fans weltweit ansprechen und alle Informationen rund um den Sport vereinen. Dazu bekommt das Portal eine eigene TV-Show.

Esports ist ein globales Phänomen. Weltweit finden Wettkämpfe auf Profi-Ebene mit hohen Preisgeldern statt. Doch wer sich über alle Themen informieren wollte, musste sich die Informationen bislang auf verschiedenen Plattformen heraussuchen.

Mithilfe einer eigenen, international agierenden Redaktion will esports.com künftig die Berichterstattung zum weltweiten Geschehen rund um Esports und Gaming auf einer Plattform vereinen, wie heute angekündigt wurde. Damit will das Newsportal nicht mehr nur die Fans im deutschsprachigen Raum erreichen, sondern auf der ganzen Welt. Und die Voraussetzungen zur Internationalisierung seien optimal: Das Portal wurde komplett erneuert. Eine neue technische Plattform, ein neues Design und verbesserte Nutzerführung warten dort nun auf die User.

Stefan Zant, Geschäftsführer Seven.One Sports und der esports.com GSA GmbH, Betreiberin der gleichnamigen Plattform: „In 2020 ist die Nutzung von esports.com allein im deutschsprachigen Raum um das Zehnfache gestiegen. Wir sind überzeugt davon, dass unser Angebot auch weltweit die Anlaufstelle Nummer 1 für News, Trends, Wettbewerbe oder Gaming allgemein werden kann.“ Darüber hinaus soll das englische Portal keine Kopie der deutschen Version sein, sondern originellen Content für Fans auf der ganzen Welt bieten.

esports.com mit neuen Funktionen

Das Newsportal richtet sich mit Artikeln, Highlight-Videos und Gaming-Tutorials an Esports- und Gaming-Fans – vom Profi bis zum Neueinsteiger. Aber auch allgemeine Inhalte und einzelne Match-Daten von Profiturnieren sind dort zu finden.

Ab dem 16. Februar konzentriert sich die Berichterstattung zum Beispiel auf eines der bedeutendsten Esports-Turniere, die Intel Extreme Masters im polnischen Kattowitz. Die Funktionen von esports.com sollen zudem in den nächsten Monaten sukzessive weiterentwickelt werden. Livestreams zu Events und Interaktionsmöglichkeiten sowie Umfragen sollen das Angebot zukünftig ergänzen.

„esports.com TV“ auf ProSieben Maxx

Auch im deutschsprachigen Raum gibt es ein Novum: Ab 3. März startet mit „esports.com TV“ ein eigenes TV-Magazin auf ProSieben Maxx. Jeden Mittwoch ab 23.55 Uhr berichtet „esports.com TV“ auf ProSieben Maxx in 30 Minuten über Neuigkeiten aus dem Gaming- und Esports-Bereich.

Damit löst es das bisherige Esports-Magazin „ran Esports: Professional. Gaming. Magazine.“ ab. Doch die Sendung wolle nicht nur den großen Profi-Turnieren eine Bühne geben, sondern auf humorvolle, teils auch kritische Weise die Zuschauer von Esports und Gaming begeistern.

Bildquelle:

  • esportscom: © Seven.One Sports GmbH/ esports.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum