Europokal bei TVNow, RTL und Nitro: Alle Infos zum Programm

4
4867
Anzeige

Im Rahmen einer digitalen Pressekonferenz hat die Mediengruppe RTL am Mittwoch ihre Planungen für die Europapokalsaison 2021/22 skizziert. Experte Lukas Podolski fehlte aufgrund einer Corona-Infektion.

Podolski sei positiv getestet worden und befinde sich in Quarantäne, sagte der 36-Jährige am Mittwoch. Der Profifußballer wurde zur Online-Präsentation der RTL Gruppe zugeschaltet, die in seiner „Straßenkicker Base“ in Köln stattfand. Er habe keine Symptome und fühle sich „wie in den letzten Tagen und Wochen“, versicherte er. Der Weltmeister von 2014 spielt in dieser Saison bei Gornik Zabrze in Polen.

TVNow gehört zur RTL-Gruppe. Diese ist von der kommenden Saison an die Fernsehheimat der Europa League und der neuen Conference League mit Rechten für 282 Spiele. Die Partien der beiden Wettbewerbe werden außer bei RTL auch im Nischen-Kanal Nitro und in TVNow gezeigt. Das Digital-Angebot wird künftig RTL+ heißen.

An jedem Spieltag werden dort acht Topspiele in unterschiedlichen Kanälen zu sehen sein, vier Partien zur frühen Anstoßzeit um 18.45 Uhr und vier Spiele ab 21.00 Uhr. In jedem Fall sollen Spiele mit deutscher Beteiligung zu den acht Spielen gehören.

Neben Podolski hat die RTL-Gruppe auch 1990-Weltmeister Karl-Heinz Riedle (55) verpflichtet. Sein ehemaliger Dortmunder Teamkollege und 1996-Europameister Steffen Freund ist schon länger bei RTL dabei. RTL und Nitro werden sich mit der Übertragung abwechseln. Erster Europapokal-Abend ist am 16. September.

Weitere Kolleginnen und Kollegen für Podolski

Die Mediengruppe RTL hat zudem weitere Programmdetails angekündigt. So sollen Spieltagskonferenz und Live-Spiele von der neuen, dreiteiligen Spieltagsshow „Matchday“ gerahmt werden, die jeweils von 17.30 Uhr bis 0.00 Uhr die schönsten Tore und wichtigsten Highlights unterhaltsam und kompetent aufbereiten will.

Unterstützt von dem Magazin „11FREUNDE“ erzählt man bei „Matchday“ in gemütlicher Fanatmosphäre die besonderen Geschichten der Europapokalteilnehmer, kündigt die Mediengruppe an. Bei „Matchday“ trifft sich laut Sender die neue „Viererkette“, bestehend aus den Sportmoderator:innen Anna Kraft, Robby Hunke, Arnd Zeigler und Fußball-Weltmeister Lukas Podolski, mit Überraschungsgästen in einem als Fußball-WG konzipierten, mobilen Studio. Das neue Wohnzimmer der TVNow-Fußballabende feiert zum Saisonstart in Poldis Strassenkicker Base sein Debüt, soll perspektivisch aber auch in den Fanclubs, Kneipen und Fußballtreffs der Nation aufgebaut werden.

Text: dpa/ Redaktion: JN

Quelle: Mediengruppe RTL

Bildquelle:

  • europapokal: TVNow, Frank Hempel

4 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum