Für Funk: Ein letztes Mal Eins Plus und ZDFkultur

37
89
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

ARD und ZDF ziehen bei Eins Plus und ZDFkultur in der Nacht zum Samstag den Stecker, sodass es am heutigen Freitag die letzte Gelegenheit gibt, sich die beiden öffentlich-rechtlichen Sender anzuschauen. Die Einstellung der Digitalkanäle wird mit dem Start der Jugendkanals Funk begründet.

Am Samstag starten ARD und ZDF ihr öffentlich-rechtliches Jugendangebot Funk. Dafür müssen die beiden Digitalkanäle Eins Plus und ZDFkultur weichen, sie werden in der Nacht vom Freitag zum Samstag eingestellt, sodass es am heutigen Freitag die letzte Gelegenheit gibt, sich die Sendungen auf den beiden Spartenkanälen anzusehen.

ZDFkultur bestreitet seine letzten Sendestunden mit der Ausstrahlung von „Disco“ ab 19.30 Uhr, anschließendem Theater mit „La Fura dels Baus: Götterdämmerung“ und zum Schluss eine 5-minütige Zusammenfassung „Das war ZDFkultur“. Bis sich Eins Plus verabschiedet, zeigt der ARD-Kanal Spielfilme. Ab 20.15 Uhr gibt es bei Eins Plus „Dallas Buyers Club“ und danach den französischen Spielfilm „Das fünfte Element“ zu sehen.
 
Mit dem Abschied der Spartenkanäle kommt auch bei den Verantwortlichen etwas Wehmut auf. „ZDFkultur wird uns fehlen“, erklärte  ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut. Damit den Zuschauern die Einstellung des Spartenkanals nicht so schwer fällt, verwies Bellut darauf, dass die wichtigsten Formate von ZDFkultur auch weiterhin im Fernsehen zu sehen sein werden. So sollen die Konzertübertragungen aus Wacken und vom „Hurricane“-Musikfestival künftig bei 3sat und Arte laufen, auch die Konzertreihe „ZDF@bauhaus“ sowie die Magazine „Kulturpalast“ und „Bauerfeind“ sollen eine neue Heimat finden.
 
Gestartet war ZDFkultur 2011, schon zwei Jahre später waren Bemühungen bezüglich der Einstellung des öffentlich-rechtlichen Kanals eingeleitet worden. Eins Plus war bereits 2005 auf Sendung gegangen. Auf Senderseite betont man das Positive an der Eins-Plus-Einstellung: „Eins Plus hat gerade mit seinen jungen Formaten Pionierarbeit geleistet“, betonte Peter Boudgoust, Intendant des Südwestrundfunks, der Eins Plus innerhalb des Senderverbundes ARD verantwortet. „Die Erfahrungen und Kompetenzen, die bei Eins Plus aufgebaut wurden, kommen dem SWR an vielen Stellen zugute, so auch beim Jungen Angebot.“
[kw]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

37 Kommentare im Forum

  1. Ja, echt schade. Gleich um 16:10 Uhr läuft noch mal die letzte Ausgabe mit Heck aus 1984, die werd ich aufzeichnen als Erinnerung.
Alle Kommentare 37 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum