Google plant mit „Android Messages“ den Angriff auf Whatsapp

5
3
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Google kämpft mit einer neuen Messenger-App für sein Smartphone-System Android gegen die Dominanz von Whatsapp und Facebook auf dem Markt an.

Mit einem neuen technischen Unterbau soll Googles Messenger wieder konkurrenzfähiger werden – aus „Messenger“ wird „Android Messages“. Google will „Android Messages“ generell als Standard-Messenger auf Android-Geräten etablieren. Das werden laut einem Bericht des Portals „Wired.com“ Gerätehersteller wie LG, Motorola, Sony, HTC, ZTE oder der neue Anbieter von Smartphones der Marke Nokia, HMD Global, unterstützen. Smartphone-Marktführer Samsung, der ebenfalls auf Android setzt, fehlt bisher auf der Liste, genau wie Apple.

Googles Software schließt den SMS-Nachfolgestandard RCS (Rich Communication Suite) ein. Die in Deutschland auch unter dem Produktnamen „Joyn“ bekannte Technologie erweitert die SMS um Messenger-Funktionen wie Videos, Bilder oder Sprachnachrichten – entsprechende Unterstützung durch den Mobilfunk-Anbieter vorausgesetzt.
 
Facebook dominiert derzeit den Messaging-Markt mit Whatsapp und seinem Facebook Messenger, die jeweils mehr als eine Milliarde Nutzer haben. Apple setzt auf die Alternative iMessage, die nur auf Geräten des iPhone-Konzerns verfügbar ist. Google brachte im vergangenen Jahr zudem den eigenen Messenger „Allo“ heraus.

[PMa]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

5 Kommentare im Forum

  1. Das kann nur funktionieren wenn die persönlichen sozialen Netzwerke mitziehen und es wenn möglich auch noch ein Killerfeature gibt.
  2. Schön für google, ist aber damit auch keinen Deut besser als Facebooks Whatsapp. Wenn viele in einer warmen Therme sitzen und sich die Temperatur stetig erhöht, merken es die die schon drin sitzen nicht, dass sie langsam gekocht werden. Ich frag mich ernsthaft warum alle sooooo unfassbar faul und bequem sind?!? Naja, ihre Freunde sitzen ja mit in der Therme, da kocht es sich gemeinsam "besser". Dabei wäre Simsme eine adäquate Alternative. Selbst Telegram hat zu viele unnötige Rechte inne.
  3. Langsam müsste auch der letzte sich sagen, ich verzichte jetzt auf Google Messanger, jede 3 Monate ein anderer. Andorid Messages bleibt für mich ein SMS Messanger und für Konversationen hab ich Threema, WhatsApp
Alle Kommentare 5 anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!